Orientalisches Mosaik

Action orientalisch

Bei einem ihrer letzten Besuche hat Barbara mir diesen Action-Block
Action-Block Titelseite
mitgebracht, wo man die Motive erst durch Einfärben sichtbar macht, also ein bisschen wie bei der Resist-Technik. Bei den Beispielen auf der Rückseite des Blocks wurde das Papier mit einer Walze eingefärbt, meine Walze war aber noch unten im Wohnzimmer und ich war zu faul zum Runtergehen, also musste ich mit dem vorliebnehmen, was in greifbarer Nähe war. Mein Versuch mit Wassertankpinsel und Stempelfarbe ist kläglich gescheitert, das gefiel mir überhaupt nicht, aber das war nicht so schlimm, weil das Muster mir sowieso nicht gefiel.

Dann hab ich dieses wunderschöne orientalische Muster entdeckt und bin dann auf die Idee gekommen das Papier einzusprühen, und zwar mit den Ink Sprays von Faltkarten in Altgold, Orange und Pazifikblau, halt so richtig schön orientalisch, ich liebe diese Farbtöne. Dabei hab ich von ziemlich weit oben gesprüht, ca. 1 Minute trocknen gelassen und dann die Farbe (sie muss noch ein bisschen feucht sein) mit einem Feuchttuch verteilt. Aus den weißen Feldern kann man die Farbe einfach herauswischen. Wenn man noch freie Flächen hat, nimmt man einfach mit dem Feuchttuch oder auch mit Küchenrolle etwas Stempelfarbe auf (am besten den ersten Abdruck auf Schmierpapier machen und dann erst auf das Originalpapier, damit die Farbe nicht zu intensiv ist) und tupft damit ganz leicht auf das Blatt. Ja und so gefällt mir das richtig gut, ist auch oft Glückssache, wie sich die Farbe verteilt 🙂 .

Mal sehen, was ich damit mach, vielleicht rahm ich das Blatt ein, auf jeden Fall häng ich es irgendwo auf. In den Blöcken gibt es noch mehr solcher Muster, auch schöne Sprüche. Sonst bin ich ja nicht so der Action-Fan, aber das finde ich richtig schön.

In den Himmel geschrieben…

Faltkarten Skywriting

Ihr kennt das sicher, dass man neue Schätze sofort ausprobieren muss, ich hab mich sofort in diesen tollen neuen Schattenstempel von Memory Box verliebt (er nennt sich “Skywriting”), für diese Art Stempel braucht man nur einen Hintergrund mit Sprühfarben, Bister oder auch gewischt und sonst ganz wenig drumherum und trotzdem macht es etwas her. Es gibt auch noch eine ganze Menge andere neue Stempel von Memory Box bei Faltkarten.

Für diesen Hintergrund hab ich die neuen Sprühfarben bzw. Ink Sprays von Faltkarten eingeweiht, und zwar die Farbtöne Rosa, Lindgrün und Caramel. Dabei hab ich wieder mit Dauerbackfolie gearbeitet, also die Farben aufgesprüht, dann Wasser und dann das Keramikpapier (300 g) einfach draufgeklatscht und so lange hin- und hergeschoben, bis überall Farbe war, an manchen Stellen auch noch etwas nachgesprüht. Das Caramel kann man nur erahnen, aber es ist da; wie sich die Farben verteilen, kann man nicht beeinflussen, das ist ja gerade das Interessante an dieser Technik. Wichtig ist, dass man von ziemlich weit oben sprüht, dann bekommt man diesen feinen Sprühnebel, das sieht am schönsten aus. Das muss man allerdings etwas üben. Vor dem Stempeln hab ich den Hintergrund trockengeföhnt.

Das schöne Baummotiv hab ich mit Memento Tuxedo Black gestempelt, ebenso den Spruch bzw. es war mal ein Spruch, ich hab die Wörter einzeln ausgeschnitten, als Ganzes sah es nicht so schön aus. Bei mir dauert es immer, bis ich den passenden Spruch finde, da bin ich sehr eigenwillig und kann mich sehr lange damit aufhalten 😉 . Der Spruch bzw. die aneinandergereihten Worte sind aus einem Set von Sheena Douglass, es heißt Ancient Arches, das muss ich auch unbedingt mal in Angriff nehmen.

Der verwendete Cardstock ist das neue Struktur Rosa von Faltkarten, es ist bis Montag um 10 % reduziert im 12×12-Format.

Smile

Faltkarten Smile

Ja heute gibt es einen Grund zur Freude, der gefürchtete Sturm hat sich zurückgehalten und es gab keine Probleme bei den Karnvalsumzügen, was werden sich diejenigen geaärgert haben, die den Zug abgesagt haben! Soviele Leute arbeiten schon solange darauf zu… Ich hab mich echt gefreut für die Leute und dazu passt meine kunterbunte Smile-Karte.

Ja ab und zu brauch ich mal was anderes, deshalb hab ich bei unserem letzten Treffen von unserer lokalen Stemplergruppe einfach so wild drauflos schabloniert mit ganz vielen Distress-Farben, dabei hab ich zwei Schablonen benutzt, die schon länger in meinem Besitz sind, eine heißt “Rings and Puddles” (Memory Box) und die andere ist von Crafters Workshop, da sind ganz viele verschiedene Designs drauf, deshalb finde ich sie so klasse. Gekauft hab ich sie Scrapbook Forever, wo ich die andere herhab, weiß ich nicht mehr.

Ich verteil die Stemeplfarbe immer auf meine ganz spezielle Art: ich knuddel mir die runden Schwämmchen zusammen und wisch die Farbe direkt in die Lücken herein, dementsprechend seh ich danach auch aus, aber das sind die anderen schon gewohnt 🙂 .

Die 3 “Smiles” gehören zu einem Stanzenset von Memory Box (A Lovely Smile), das untere hab ich sechsmal übereinander geklebt, etwas schräg versetzt, damit man die drei verschiedenen Farben auch sieht. Geht nur mit Klebern mit ganz feiner Spitze oder meiner Zanhstocher/Bastelkleber-Technik, solche Friemelarbeiten mach ich gern kurz vorm Schlafengehen, dabei kommt man gut zur Ruhe. Memory-Box-Stanzen bekommt man übrigens bis Aschermittwoch noch mit 10 % Rabatt bei Faltkarten.

Die verwendeten Papiere sind alle von Faltkarten: das Blau, Struktur Pink und Sonnengelb. Auch die 12×12-Papiere sind um 10 % reduziert.

Huch und jetzt fängt es gerade ganz übel zu stürmen…

Farbexplosion Teil 2

Viel Glück

Ich hab mir vorgenommen mal wieder mehr mit Hintergründen zu experimentieren, deshalb hab ich ein paar schöne leuchtende Sprühfarben herausgesucht (da ist mir im Moment nach 😉 ) und den Postkarten-Stempel von JoyCrafts draufgestempelt, auf Aquarellpapier. Ich wollte den schon verkaufen, weil all meine Colorierversuche elendig gescheitert sind, aber mit einem passenden Hintergrund macht er sich super.

Sprühfarben haben ja leider die Eigenschaft, sich schnell zuzusetzen, mein Grün ließ sich selbst mit einer Rouladennadel – mein Werkzeug für alle Fälle – nicht aufpieksen, aber ich hab keine Alternative zu der Farbe gefunden. Also hab ich den Sprühkopf abgedreht und dann mit der Pipette (ich wusste überhaupt nicht, wie man das Ding nennt, mein Sohn hat mir den Vorschlag gemacht, ich denke, so versteht man zumindest was gemeint ist 😉 ) einfach Linien kreuz und quer gemalt, sieht aus wie marmoriert oder? Ich mag den Effekt, das mach ich glaub ich noch öfter.

Da ich noch Zuwachs in meiner Kiste “Karten für alle Fälle” brauche, hab ich die schöne neue Line-Stanze “Viel Glück” von Kulricke in die Ecke gesetzt, in zwei Ecken eine Stanze von die-namics, bestempelt mit Stempeln aus dem Set “Du bist” von SU und unten links ein paar süße Pünktchen von SU.

Cardstock und Stempelkissen in Türkis sind von Faltkarten aus meinem Gewinn 🙂 , das ist einfach eine tolle Sommerfarbe.

Für den Postkarten-Stempel hab ich Archival Ink in Jet Black benutzt.

Sommerfarbenrausch

Kulricke xoxo

In regelmäßigen Abständen packt mich die Lust auf Bokeh-Hintergründe und da es im Moment so grau und kalt draußen ist, hab ich meine Distress-Minis in Sommerfarben herausgekramt, auf Keramikpapier mit dem runden Blending-Tool schöne bunte Kreise aufgestupft und dann verschieden große Kreise mit Hilfe von Kreisschablonen mit dem Flüsterweiß von SU gewischt. Die bunten Punkte hab ich mit Stempelfarbe und der Radierspitze eines Bleistifts gemacht, das hab ich mal im Craft Stamper gesehen und fand es klasse. Wenn man die Farbe wechselt, einfach solange auf Küchen- oder Schmierpapier abrubbeln, bis keine Farbe mehr abgegeben wird.

Für den Spruchstempel gibt es auch eine Schablone, von der ich dachte, ich hätte sie, aber das war ein Irrtum 🙁 Aber egal, Frau ist ja flexibel, einmal die Stanzensammlung durchgewühlt und eine Größe meiner Hexagon-Framelits von X-Cut passte genau drumherum. Für den oberen Teil hab ich einfach die herausgefallenen Herzen aus der Herzschablone von Marianne Design genommen, dazu gibt es auch einen passenden Folder (sieht man auf dem gelben Streifen).

Unten hab ich die Xoxo-Stanze von Kulricke (die große Version, es sind ja zwei in dem Set) wieder mehrmals in 2 Farben etwas versetzt übereinandergeklebt, ich mag diesen Effekt, so wirkt die Stanze viel plastischer.

Der gelbe Cardstock und das Keramikpapier sind von Faltkarten.

Happy wie ein Frosch

Happy

Diese tolle Serviette hat mir die liebe Linda, die Frösche in jeder Form liebt, bei unserem letzten Gruppentreffen mitgebracht, ist sie nicht klasse, diese Froschkönigin? Naja um auf einem Blatt abzuhängen, muss man sich eigentlich nicht so aufbrezeln, mit Schmuck, schickem Oberteil und knallrot lackierten Fußnägeln, aber wer´s mag 🙂 Jedenfalls ist sie wunderbar relaxed und deshalb passt die neue Happy-Stanze von Kulricke einfach perfekt dazu (kann ich noch nicht verlinken, da noch nicht im Online-Shop erhältlich, wird aber wohl in den nächsten Tagen passieren). Ich hab sie sechsmal übereinander geklebt, 3 x in rot und 3 x in grün, damit sie schön plastisch aussieht. Zu dem Set gehören zwei Happy-Stanzen, die andere ist etwas kleiner.

Sonstige verwendete Produkte:

Sizzix-Bordürenstanze (Zubehör zu der Big Shot Plus, die kann man auch noch prägen, das hab ich aber vergessen 🙂 ) )

Buchstaben aus dem Typewriter-Alphabet von Joy-Crafts

Eckstanzen von Die-namics mit den süßen kleinen Herzchen aus dem Set “Nesting-Herz” von Kulricke, das insgesamt 5 Herz-Schablonen erhält und passende Stempel gibt es auch dazu.

 

Und zum Schluss, weil wir im Moment so wunderschöne klare Frühlingstage haben, noch ein Foto von meiner Aussicht aus dem Küchenfenster:

Frühling
Aber ein Grad mehr könnten es schon sein 😉 .

Was wirklich wichtig ist…

Visible Image

Ich liebe ja den Craft Stamper und ich sammle die Gratisstempel, die vorne drauf sind, fast alle (ansonsten verschenk ich sie), man findet auch immer tolle Beispielkarten damit in der Zeitschrift. Dieser hat es mir besonders angetan und ich musste sofort etwas damit machen. Er ist von Visible Image – diese Firma hat auch  sonst tolle Stempel – und ich finde ihn einfach klasse, um Rahmen zu gestalten, auch für Fotos. Man kann ihn von 2 Seiten nutzen, einmal das kleine Muster und die Swirls, bei dieser Karte hab ich die beiden Seiten immer abwechselnd gestempelt. Hier mal ein Foto von dem Stempel:

Craft Stamper Swirl

Dazu passt am besten ein schöner Spruch, ich hab einen von der Stempelbar ausgewählt, den ich letztes Jahr auf dem Stempelmekka gekauft habe. Eigentlich sollte er direkt drauf, leider ist bei dem Abdruck ein Buchstabe komplett vergessen worden (tja, kommt vor 🙂 ), deshalb hab ich ihn nochmal gestempelt,  mit einer Schablone ausgestanzt und mit Schaumklebeband aufgeklebt. Gott sei Dank hatte ich noch genug von dem Hintergrundpapier, sonst wär´s schwierig geworden. Den Rand hab ich dann nochmal mit der kleingemusterten Stempelseite bestempelt. Hach ich bin ganz verliebt in dieses Stempelchen, da werde ich noch viel mehr mit machen.

Den Hintergrund hab ich mit der Farbwalze in gelb gestaltet und mit dem Blending Tool ein bisschen Grün drauf verteilt bzw. gewischt.

Als nächstes kommen jetzt meine Kulricke-Neuheiten dran, da freu ich mich schon drauf, für eine Stanze ist die Karte im Kopf schon fertig. Aber dieses Wochenende ist mein Töchterchen da, das geht erstmal vor.

Frösche auf der Leiter

Frösche

Ich seh gerade, ich war ganz schön faul die letzte Zeit, schon eine Woche nix mehr hier geschrieben 🙂 Aber egal, zwei Räume zu renovieren geht halt nicht von allein…

Auf der Creativa hab ich mir den tollen Filmstreifen-Stempel von Gummiapan gegönnt und da ich im Moment so auf Frösche steh, kam mir die Idee den Stempel als Leiter zweckzuentwenden (komisches Wort oder heißt es zu zweckentwenden, keine Ahnung, jetzt bin ich durcheinander) und die Frösche dort hochklettern zu lassen. Die Frosch-Stanzen sind von Poppy Stamps, sie laufen (oder hüpfen 🙂 ) unter der Bezeichnung “pond frogs” und bestellt hab ich sie bei Scrapbook Forever (www.scrapbookforever.de).

Der Spruch ist von Art Impressions und gehört eigentlich zu ein paar wohlgenährten Damen, die sich im Schweiße ihres Angesichts auf Gymnastikbällen abrackern, aber ich fand ihn für meine Frösche sehr passend.

Ansonsten hab ich 2 Stempel von Stampin Up verwendet, den Sonnenstempel aus dem “Kinda Eclectic” und den Streifen unten aus dem Set “Schemtterlingsgruß”. Und einen der Smileys für die Sonne aus dem Handy-Set von Marianne Design.