Pastelliger Geburtstagsgruß

Bei dieser Karte habe ich einen Folder in drei Teile zerschnitten und die einzelnen Streifen mit Pastellrosa gemattet und darunter nochmal mit Puderweiß. Für die Mitte hab ich den großen Geburtstagskreis von Kulricke ausgesucht, mit Schmetterlingen von Memory Box dekoriert und einer farblich passenden Kreisstanze hinterlegt.

Verwendet hab ich folgendes Material (alles von Faltkarten.com):
– Cardstock in Struktur Pastellmint, Struktur Pastellrose und Puderweiß
– Prägefolder “On the Spot” von Taylored Expressions
Geburtstagskreis-Stanze von Kulricke
– Schmetterlings-Stanzen von Memory Box (Casacadia Butterfly Trio und Leavenworth Butterfly Trio). .

Ich möchte an dieser Stelle nochmal darauf hinweisen, dass es bei Faltkarten bis Freitag, den 20.4.2018, 23:59, eine 10 %-Rabatt-Aktion gibt, bitte den Rabatt-Code “10Jahre” eingeben (ohne Anführungszeichen und Leerzeilen 😉 ), siehe hier:

Dieser Blogbeitrag enthält Werbung für Faltkarten.com.

Süß und pastellig

Ich hab mal wieder die schönen neuen Pastelltöne von Faltkarten herausgekramt und mit einem meiner Lieblingsfolder von Taylored Expressions geprägt, einmal in Rosa, einmal in Mint und einmal in Weiß (wobei das letztere völlig überflüssig war, weil ich alles überklebt hab 😉 ). Dann hab ich die geprägten Teile zerschnitten, aufgeklebt und einen kleinen Streifen Weiß freigelassen, weil ich das schöner fand als alles direkt untereinander zu kleben. Die Idee hatte ich mal auf Pinterest gesehen und weil ich ja gern mit Foldern spiele, hab ich sie mir abgespeichert.

Der Rest ist eigentlich selbstredend, den Cupcake hab ich noch mit Liquid Pearls verziert, weil es sonst zu langweilig aussah.

Hier kann man den Text des Folders nochmal genauer sehen:

Dieser Beitrag enthält Werbung für Faltkarten.com.

Materialliste:
– Cardstock in Puderweiß
– Cardstock in Struktur Pastell-Rose
– Cardstock in Struktur-Pastellmint
– Cardstock in Taupe
– Folder “Graphic Impressions Birthday” von Taylored Expressions
Cupcake-Stanze von Dovecraft
Stitched Square Layers von Memory Box
– Zackenstanze von Sizzix
– Liquid Pearls in Silber von Ranger.

Gastgeschenke zum 60. Geburtstag


Mein Mann ist am Samstag 60 geworden und am Sonntag waren wir mit der Verwandtschaft im Restaurant essen, da durften ein paar Gastgeschenke natürlich nicht fehlen. Die Gastgeschenk-Boxen von Faltkarten eignen sich besonders gut dafür, sie lassen sich super falzen und selbst wenn man sie mehrfach auf- und zumacht, reißen sie nicht aus. Es gibt sie in 60 Farben, ich hab mich für die Farbe Bordeaux entschieden, weil sie eine der Lieblingsfarben meines Mannes ist. Eigentlich muss man sie nicht kleben, aber ich hab etwas Tombow auf die Seitenlaschen verteilt, dann sind sie noch stabiler.

Gestempelt hab ich auf Cardstock in Metallic Ivory, das geht wunderbar und sieht sehr edel aus.

Hier seht ihr nochmal eine Nahaufnahme:

In die Boxen passen jeweils 2 Lindor-Kugeln, 1 Mini-Rittersport, 3 Schoko-Bons und ein paar Maoams. Einige Boxen musste ich extra kennzeichnen, damit ich weiß, wer was bekommt; meine Tochter hat links und rechts ein weißes Herz bekommen, weil sie eine Haselnuss-Allergie hat und keine Schokolade verträgt, den beiden kleinen Jungs hab ich ein paar Sticker auf die Seiten geklebt, weil sie mit Schoko-Bons glücklicher sind als mit Lindor-Kugeln, außerdem hab ich hier mal den Stempel “Schön dass du da bist” aus einem Set von Kulricke genommen, damit man sieht, was sonst noch so drauf passt, und ein eingeladener Gast konnte nicht kommen, weil er ins Krankenhaus musste, deshalb der Gute-Besserungs-Stempel (Efco) und eine Rittersport-Mini mit Aufschrift “Du schaffst das und noch viel mehr “. Das muss alles bedacht werden 😉

Die Zahlen sollte man unbedingt erst aufkleben, wenn die Boxen komplett zusammengesetzt und oben alles verhakt ist, sonst sind sie im Nu falsch herum und das muss ja nicht sein hihi. Meine Zahlen sind von Memory Box und schon Jahre alt, man kann alle Zahlen verwenden bis zu einer Höhe von 2,5 cm und einer Breite von 2 cm.

Es macht einen Riesenspaß mit diesen Boxen zu arbeiten, ich werde sicher noch viele andere Farben ausprobieren.

Dies ist ein DT-Beitrag für Faltkarten.com.

Materialliste:
Gastgeschenk-Boxen in Bordeaux
– Ink-Pad in Bordeaux
– Cardstock in Metallic Ivory
– kleines Herz von den Stitched Heart Layers (Memory Box)
– Stempel “Eine kleine Aufmerksamkeit” von Newstamps Cottage Style.

Im Patchwork-Rausch

Bei Faltkarten gibt es viele Neuheiten (hier findet ihr sie alle), darunter Stempel von My Favorite Things (MFT), Stanzen von die-namics und wunderschöne Papierblöcke von First Edition. Da ich ja Patchwork-Karten so mag, hat mich diese Stanze sofort angesprungen, man kann damit wunderbar verschiedene Papiere kombinieren. Oben seht ihr die erste Version, mit einem einfarbigen Stern und gemustertem Rand. Man muss die Stanze in 3 Farben ausstanzen, wichtig ist dabei folgendes: wenn ihr ein harmonisches Bild haben möchtet, solltet ihr das gemusterte Papier in der Stanze lassen, das Gerüst aufkleben und dann in die entsprechenden Stellen einsetzen, damit ihr ein fortlaufendes Muster habt. Wenn man das nachträglich machen muss, wenn die Teile einmal durcheinandergeraten sind, ist es sehr mühselig.
Die Schnörkel-Stanze von Poppystamps rundet das Ganze wunderbar ab oder? Da kann man die Farben schön noch einmal aufnehmen.

Jetzt zeig ich euch mal ein abschreckendes Beispiel, damit ihr mal seht, wie es aussieht, wenn man das Muster einfach auf gut Glück aufklebt, sieht sehr chaotisch aus oder? Deshalb hab ich die Karte auch noch gar nicht fertiggestellt 😉 .

Hier die zweite Variante, mit einfarbigem Rand und gemustertem Stern:
Sieht völlig anders aus, gefällt mir aber auch gut. Wobei mir das Titelbild ehrlich gesagt noch ein bisschen besser gefällt.

Jetzt erstmal das Material für die obigen Karten:
– Dienamics-Stanze “Quilt Square Cover-Up”
– Designpapier “Summer Feeling”
– Cardstock in Struktur Pink, Struktur Lindgrün und Hellblau
– Poppystamps-Stanze “Final Flourish”
– Stempel “Geburtstagspost” von JM-Creation
– Stanze “Alles Gute” von Kulricke
– Stempel “Zum Geburtstag” von JM-Creation.

Jetzt noch eine Karte mit ganz anderem Papier, nämlich dem “Storyteller” von First Edition. Das Paper Pad in 6 x 6 enthält 48 Bögen mit wunderschönen Mustern und Farben, zum Teil auch beidseitig bedruckt und/oder mit Metalliceffekt.

Auf dieser Karte findet ihr:
– Paper Pad “Storyteller” von First Edition
– Cardstock “Türkis” von Faltkarten
Party-Stempelset von Kulricke.

Pinwheel-Karten mit Tutorial

Lange schon hab ich diese Art Karten bewundert und mich gefragt, wie das wohl geht, und jetzt hab ich festgestellt, das es supereinfach ist. Da ich nur englische Anleitungen in Inch gefunden habe, habe ich mich entschlossen, ein deutsches Tutorial in cm für euch zu machen.

Ihr braucht folgendes:
– Grundkarte mit den Maßen 14 x 11 cm
– Quadrat zum Matten mit den Maßen 8 x 8 cm
– 2 Quadrate 6,7 x 6,7cm (für die Inch-Freunde 2 5/8 x 2 5/8 Inch) in der gleichen Farbe
– 2 x 4 Quadrate 3,2 x 3,2 cm (oder 1 1/4 x 1 1/4 Inch), die gut kontrastieren. Ich bin ein faules Mädchen, ich hab in unserem Stempelladen in Leichlingen einen Quadrat-Stanzer 3,13 x 3,13 cm von EK Success gefunden, das erleichtert die Sache ungemein, vor allem wenn man vorhat, noch viel mehr solcher Karten zu machen.

Das Windrad macht ihr so:
Ihr klebt die beiden Quadrate schräg versetzt übereinander, so wie auf dem Bild: .
Dann klebt ihr die acht kleinen Quadrate in den Ecken mit einem kleinen Rand überlappend auf, dabei müsst ihr darauf achten, dass ihr bei dem ersten nur rechts Kleber anbringt, weil das letzte Quadrat daruntergeschoben werden muss, weil das Muster sonst nicht hinkommt. Das sieht dann so aus:


Besonders gut sieht das natürlich aus bei Positiv-Negativ-Mustern so wie bei dem neuen Designpapier von Faltkarten, das jetzt bald in den Shop kommt.

Und weil mir das soviel Spaß gemacht hat, hab ich direkt noch eine Vatertagskarte drangehängt.


Hier hab ich den unteren Teil etwas aufwändiger gestaltet, dafür ist der Stempelabdruck etwas schwach geworden, aber irgendwas ist ja immer 😉 . Der Stern war vorher nicht eingeplant, aber in dem überklebten Quadrat war ein so hässlicher Knick, dass ich lieber etwas draufkleben wollte.

Ich hoffe, das ist alles gut verständlich so, vielleicht hat ja jemand von euch Lust, sich auch mal an diese Kartenart zu wagen, eignet sich auch super für Papierreste und hat den berühmten Aha-Effekt. Jedenfalls kann man sie so nicht kaufen.

Verwendet hab ich folgendes Material:
– Cardstock von Faltkarten.com in Weihnachtsrot, Weiß, Hellgrau und Petrol
– Designpapier “Basic White” auf Petrol von Faltkarten
– neues Designpapier in rot-weiß von Faltkarten
– dreiteilige Stanze “Spectacular Happy Birthday” von Poppystamps
Stitched Square Layers von Memory Box
Stitched Star Layers von Memory Box
– Vatertagsspruch von Stampin Up
– Quadrat-Stanze (3,13 x 3,13 cm) von EK Success.

Lust auf Champagner?

Ich hatte ja versprochen, noch mehr von diesen tollen neuen Docrafts-Foldern zu zeigen, hier ist die Nummer 2 mit einem Stempel, den ich noch nie benutzt hab und der einfach danach schrie, mit diesem Folder eingesetzt zu werden. Hat ein bisschen was Glamouröses in dieser Farbkombi, aber ich finde das passt. Der silberne Glanzkarton lässt sich einfach super prägen, ich würde diesen Folder für sehr feierliche Gelegenheiten wie Hochzeiten, runde Geburtstage, evtl. auch für eine bestandene Prüfung wie das Abitur einsetzen. Und diese Schmucksteine in Regenbogenfarben funkeln so schön 🙂 .

Hier die Liste der verwendeten Produkte.
– Cut & Emboss-Folder “Champagner” von Docrafts
Glanzkarton in Silber von Faltkarten.com
– Cardstock Struktur Pink von Faltkarten.com
– Cardstock Metallic Anthrazit von Faltkarten.com
– Selbstklebende Schmucksteine von Docrafts in Regenbogenfarben.

Es glänzt bei Faltkarten

 

faltkarten-kupferfolie-folder

Viele von euch haben sicher schon die Werbung für die neue Glanzfolie von Faltkarten gesehen, ich durfte die Kupferfolie testen und bin begeistert! Ich musste sie einfach als erstes prägen, und zwar mit einem Folder, den ich noch nie benutzt habe und den ich einfach perfekt dafür fand, weil er so edel mit diesem Papier aussieht, vor allem auf Schwarz. Erst hab ich überlegt, ob ich noch irgendwas zusätzlich draufmache, aber es sah alles nicht aus und hätte nur den Gesamteindruck kaputtgemacht, deshalb hab ich es gelassen. Diese Folie (sie ist 300 g schwer) eignet sich besonders gut für feierliche Anlässe und da sie beidseitig beschichtet ist, kann man sie auch wunderbar für Fensterbilder (Sterne usw.) benutzen. Es gibt sie auch in Silber, Gold und Edel-Rot, da bieten sich die entsprechenden Hochzeiten natürlich an.

faltkarten-kupferfolie-karte
Hier seht ihr noch ein anderes Beispiel, und zwar kombiniert mit Dunkelgrün, für den 82. Geburtstag von meinem lieben Papa (das ist ja wohl auch ein festlicher Anlass 🙂 ). Ihr seht, auch Buchstaben und Zahlen sehen superedel aus mit dieser Folie. Den Folder kann man hier nicht so gut erkennen, ich zeig die Vorderseite hier nochmal:
faltkarten-poinsettia-folder

Nachfolgend findet ihr das verwendete Material:
1. Für die obere Karte:
Glanzfolie in Kupfer (die anderen 3 Farben findet ihr bei den Neuheiten)
– Farbkarton in Metallic Anthrazit 
– Prägefolder “Stars over the city” von Sheena Douglass.

Für die Karte zum 82. Geburtstag:
– Cardstock Dunkelgrün und Metallic Cognac
– Prägefolder “Weihnachtsstern-Muster” von X-Cut
– Memory-Box-Stanze “Herzlichen Glückwunsch
“zum”-Stanze von Kulricke (ich hab jetzt mal einfach das neue Viererset verlinkt, meine ist aus dem älteren Zweierset, das es bei Faltkarten nicht mehr gibt)
– Stanze “Geburtstag” von Kulricke
– die Zahl 82 ist von Stampin Up, aus dem Set “Soviele Jahre”.

Dann hoffe ich, dass ihr auch alle so begeistert seid von dem neuen Glanzkarton, probiert es einfach mal aus, im Moment ist er ja noch reduziert! Kupfer ist meine absolute Lieblingsfarbe, ist ja auch sehr angesagt diesen Winter.

18 in Blau-Gold

Faltkarten X-Cut 18

Es wird nie ein Ende nehmen mit den 18. Geburtstagen, eine weitere ist schon fertig, für nächste Woche ist auch eine fällig, naja aber kaufen tun wir ja keine, es gibt auch nicht viel Gescheites fertig zu kaufen, da haben wir ja schon unseren Stolz 😉

Diesmal hab ich mich für eine einfache Variante entschieden, ich liebe die Farbkombi Blau-Gold, die hat sowas Edles und ist geschlechtsneutral, es feiern nämlich wie so oft Männlein und Weiblein zusammen. Der Folder ist von X-Cut, ich mag den, weil er sowas Mittelalterliches hat und in der Mitte viel Platz (8 cm Durchmesser) für Stanzteile oder auch einen andersfarbigen Kreis mit Stempelmotiv. Die geprägte Außenseite und die Ecken hab ich leicht gewischt mit Stempelfarbe in Nachtblau (dabei nehme ich immer den zweiten Abdruck, der erste ist mir zu intensiv) und ein paar Glitzersteine dürfen natürlich auch nicht fehlen, diese hier von Docrafts (s. unten in der Materialliste) funkeln besonders schön, kleben supergut und sind noch günstig dazu 🙂 .

Materialliste:
– Cardstock Kraft Saphirblau von Faltkarten
– Cardstock Metallic Antik Gold von Faltkarten
– Folder “Goldrahmen rund” von X-Cut
– Stempelkissen Nachtblau von Faltkarten
– Stanze “Viel Glück” von Kulricke
Selbstklebende Schmucksteine in Regenbogenfarben von Docrafts
– 18 von SU
– Eckstanze oben links von Die-namics.

18 männlich ganz klassisch

Faltkarten Herrenkarte 18

Eigentlich hatte ich gedacht, das Thema 18. Geburtstag sei abgeschlossen, aber nein, gestern wurde wieder jemand 18 und dann noch ein männliches Wesen, eine weibliche Version hatte ich noch auf Lager… Also dann hoch ins Bastelzimmer – Gott sei Dank kann ich es ja jetzt wieder betreten, an den heißen Tagen wäre ich da oben erstickt – und das neue Faltkarten-Papier eingeweiht, diese Farbkombi Kraft Braun mit Schwarz ist einfach perfekt für klassische Herrenkarten und mein Sohn hat es auch genehmigt.

Da ich kein Kraft Braun mehr hier hatte (die Rückseiten waren mir zu schade), hab ich nach anderen Papieren zum Kombinieren gesucht, entschieden hab ich mich für Struktur Caramel und Struktur Naturell als Basiskarte, ich finde das passt super zusammen. Nach dem Schema kann man sich gut einen Vorrat an Karten zulegen, der obere Teil geprägt oder auch bestempelt, unten das gemusterte Papier, ein Band dazwischen und ein Stanzteil mit Stempel drauf, fertig ist die Karte! Wobei dieser Folder besonders praktisch ist, weil die Geburtstagsgrüße schon drauf sind.

Hier das gesamte verwendete Material:
Kraftpapier in Schwarz von Faltkarten (im Moment noch um 20 % reduziert)
– Cardstock Struktur Caramel von Faltkarten
– Cardstock Struktur Naturell von Faltkarten
– Stempelkissen Caramel von Faltkarten
Folder “Birthday” von Taylored Expressions (über die Kreativtheke)
– die 18 (Stempel + Stanze) ist aus dem Set “Soviele Jahre” von SU
Kreisstanze von Crealies (auch Kreativtheke) aus einem Set mit 12 Kreisstanzen.

Kunterbunte Karte zum 18. Geburtstag

Faltkarten 18. Geburtstag kunterbunt

Es gibt ja einige die meinen, Stampin-Up-Karten sehen alle gleich oder zumindest ähnlich aus, daher kam mir die Idee, mal das Gegenteil zu beweisen und eine ganz andere SU-Karte zu machen, und zwar mit kunterbuntem selbstgemachten Hintergrund und den Sets “Happy Watercolor”, “Work of Art” und “Kinda Eclectic” (daraus sind die beschrifteten Punkte am Rand). Einfach kreuz und quer, bis das Papier voll ist, das macht Spaß 🙂 . Ebenfalls von Stampin Up ist die 18 (aus dem Set “Soviele Jahre”) und die Tag-Stanze (Gewellter Anhänger). Die Hashtag-Party-Stempel sind von Kulricke, ich finde, sie passen gut für Jugendliche, das wurde sogar von meinem Sohn lobend erwähnt und das passiert nicht so oft 😉 . Man bekommt sie auch bei Faltkarten.

Die Eckstanzen gehören zu den Photo Corners von Die-namics, die bunten Punkte sind ebenfalls von SU.

Papier und Stempelfarben sind von Faltkarten, und zwar die Papiere Metallic Mandarine, Blau, Pistazie und Sonnengelb, Stempelfarben: Orange, Pistazie und Nachtblau. Außer Metallic Mandarine bekommt man die o.g. Papierfarben alle auch als Tonpapier, auch die neuen Pastelltöne sind jetzt als Tonpapiere erhältlich, das reicht meist völlig aus für alles, was auf die Grundkarte geklebt wird und man bekommt mehr Papier fürs Geld.