Herrenkarte in Schwarz-Braun

Mein Vater freut sich immer sehr, wenn er von mir eine selbstgebastelte Karte bekommt, und diese Farbkombi finde ich superschön und sehr elegant für Herrenkarten; ich gehöre ja zu den seltenen Exemplaren, die gern Herrenkarten basteln.

Wie die Karte gemacht wurde, ist eigentlich selbstredend: 4 Quadrate ausgestanzt mit den Maßen 5 x 5 cm und ca. 1/2 cm Abstand voneinander, die Ecken abgerundet mit dem Envelope Punch Board und in der Mitte ein Grußstempel. Kann man auch gut in Serie herstellen mit anderen schönen Designpapieren.

Gestempelt hab ich auf hellem Untergrund, weil der Gesamteindruck sonst zu dunkel geworden wäre.

Auch diese Materialien kann man bis heute um 23:59 Uhr noch mit 10 % Rabatt und dem Rabattcode “Winterpause” bei Faltkarten.com bestellen.

Materialliste (alle Papiere sind von Faltkarten.com):

– Designpapier in Schwarz-Kraftbraun
– Cardstock in Kraftbraun, Metallic-Anthrazit und Elfenbein
Stitched Square Layers von Memory Box
– Stempelkissen in Kraftbraun
– Grußstempel und passende Stanzen von Stampin Up aus dem Set “Ach du meine Grüße”.

50 mit Sternen

Faltkarten ARnold

Eine etwas ausgefallene Farbkombi, aber ich mag´s, vor allem für Männer. Diesmal hab ich die Ink Sprays auf Dauerbackfolie gesprüht, dann Wasser drauf und das Ganze auf den normalen weißen Cardstock von Faltkarten gedrückt, das war eigentlich schon perfekt so, man musste die Farbe nur noch etwas mit dem Schwämmchen verteilen, damit es keine freien Flächen gab. Die Ränder hab ich mit dem Set “Timeless Textures” von Stampin Up bestempelt, der Stern oben rechts ist aus dem Set “Be the Star” von Stampin Up.

Der Sternenkranz mit der 50 in der Mitte ist aus dem Set “Jubiläum 1” von Efco, erhältlich bei der Kreativtheke, davon gibt es 2 Sets mit Jubiläumszahlen und sehr schönen Rahmen dazu, ich hab sie beide, auch weil sie sehr preisgünstig sind. Und vor allem ist eine 18 dabei, die fehlt bei den meisten Sets mit Jubiläumszahlen und ich brauch sie im Moment sehr oft.

Sonstiges Material:
– Ink Sprays in Türkis, Pazifikblau und Metallic Silber von Faltkarten
– Cardstock in Metallic Silber und Aqua, Tonpapier in Blau von Faltkarten
– Stempelkissen nachtblau von Faltkarten
– Stempelkissen Staz-on Midnight Blue für die besprühte Fläche
– Quadrat von den Stitched Square Layers (Memory Box), auch bei Faltkarten erhältlich
– Perlchen von Nellie Snellen.

Krawatten in blau-weiß + Hintergrund mit Luftpolsterfolie

Faltkarten blau-weiß

Ich liebe ja Männerkarten und blau-weiß eignet sich perfekt dafür finde ich, das Design-Papier von Faltkarten bietet 7 verschiedene Motive und eine Rückseite in weiß mit Leinenstruktur, das Papier hab ich auch für die Grundkarte verwendet.

Die Krawatten-Stanze und der Chevron-Folder sind von Marianne Design, beides bekommt man bei der Kreativtheke. Zu dem Chevron-Folder gehört auch noch eine Schneideschablone, die genau zum Muster passt, diese Sets lassen sich sehr vielseitig einsetzen.

Den ulimativen männlichen Schliff hab ich der Karte mit dem Stempel “100 % Mann” von Kulricke verpasst, auch der schraffierte Pfeil ist aus dem Set.

Luftpolsterfolie

Das ist jetzt ein völlig anderes Thema, die Idee dazu ist mir gestern gekommen, als wir in meiner Lieblings-Stemplergruppe “Basteln?Nein hier wird gestempelt” das immer wiederkehrende Thema hatten, wie man Alltagsmaterial zum Basteln zweckentwenden kann (z.B. Sahnepapier, das Innenleben von Küchenrollen und – passend zu diesem Foto – Luftpolsterfolie, die es ja bald leider nicht mehr geben soll). Deshalb musste ich unbedingt einen Hintergrund damit werkeln, damit ihr sie auch bloß aufhebt, das geht ganz einfach:

1. – die Folie mit einem Stempelkissen betupfen, bis die Blasen alle gut eingefärbt sind
2. – die umgekehrte Folie fest auf den gewünschten Cardstock drücken
3. – Zwischenräume ausfüllen, dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten, ich hab Ink Sprays benutzt, dann muss man allerdings für den Hintergrund wasserfeste Stempelfarbe nehmen, in meinem Fall Archival Ink in cobalt. Man kann natürlich auch Stempelfarbe in die Zwischenräume wischen oder auftupfen.

So erhält man schnell einen tollen Hintergrund. Mal sehen, wie ich den weiterverarbeite, ich hab noch keinen Plan…

Weltbester Ehemann

Weltbester Ehemann

Mein Mann hat heute Geburtstag und wenn er keine selbstgemachte Karte von mir bekommt, ist er beleidigt, also hab ich mich gestern nachmittag hingesetzt und gewerkelt, das diente außerdem noch zum Aggressionsabbau und hat seinen Zweck erfüllt (nur für Insider 🙂 ). Und ich hab dann direkt ein paar neue Schätze eingeweiht und zwar diese beiden SU-Sets, einmal “Oh du meine Grüße” (den Namen dieses Sets finde ich jetzt nicht so unbedingt prickelnd, aber ich finde die Stempel sehr schön und ich mag die Framelits dazu) und meinen absoluten Favoriten aus dem Sommer-Mini, das Set “Für ganze Kerle”, damit kann man Männerkarten machen bis zum Abwinken und unendlich viele Kombinationen erfinden.

Das Hintergrundpapier ist von Tim Holtz, aus dem Block “Retro Grunge”, leider reißt das Paper an der Falzlinie, aber meinen Mann stört sowas nicht bzw. er sieht es erst gar nicht 🙂 , von daher ist es nicht so wichtig. Die Herzbordüre unten ist ebenfalls von SU und schon seit Jahren in meinem Besitz.

Karte zum 80. Geburtstag

Papa 80. GEburtstag

Bald gibt es bei uns ein großes Familienfest, mein Vater wird 80 und dafür muss natürlich eine besondere Karte her. Und ich gehöre ja zu den seltenen Exemplaren, die mit Begeisterung Herrenkarten machen 🙂 . Ich hab mich für die Hexagons entschieden, ich finde sie perfekt für Herrenkarten und hab die Stanze von SU dazu und passende Stempel von SU und Close to my Heart. Und ich brauchte noch ein größeres Sechseck (X-Cut), um den Geburtstagsgruß unterzubringen.

Als Farbkombi hab ich seine Lieblingsfarben dunkelrot und grau genommen, aber damit das Ganze nicht zu düster wirkt, hab ich für die Grundkarte Recycling-weiß genommen und rechts “gegrunged”.

Die Zahlen sind von Memory Box, der Grußstempel von JoyCrafts und der Hexagon-Folder von Marianne Design. Dazu passend gibt es auch noch eine Stanze, die man wunderbar damit kombinieren kann.

Ich hoffe, dass ihm die Karte gefällt und wir ein wunderbares Fest haben werden.

Und ich denke, das war wohl meine letzte Karte in diesem Jahr, mein Basteltisch ist leergeräumt und jetzt beginnt die Weihnachtspause.

Ich wünsche all meinen Bloglesern frohe Weihnachten, macht euch ein paar schöne gemütliche Tage mit euren Lieben!

Herrenkarte in rost-schwarz

Industrial Studiolight

Noch eine Karte in der Richtung, weil´s so schön ist… Mir macht diese Art Karten einfach einen Riesenspaß, dafür kann ich mit diesen niedlichen “Püppchenstempeln” überhaupt nix anfangen, naja ich bin schon irgendwie aus der Art geschlagen 🙂

Hier hab ich mal einen rostroten Hintergrund genommen und einen älteren Tim-Holtz-Folder, den ich aber immer noch gern mag. Außerdem wieder die Frameworks-Wabenstanze, auch von Tim Holtz (wer es noch nicht weiß: ich hab ihn persönlich kennengelernt auf der Creative World und war hin und weg, er ist so unglaublich sympathisch und natürlich und schüttelt ein Kunstwerk nach dem anderen aus dem Ärmel, während unsereins sich wegen jeder Einzelheit den Kopf zerbricht und stundenlang an einer Karte herumwerkelt 🙁 . So mal wieder vom Thema abgekommen (passiert mir sonst nie hihi), jetzt weiter zu dieser Karte: also die Wabenstanze hab ich genommen und weil sie nicht nur grau in grau sein sollte, hab ich einige Stempel aus dem Set “Six-Sided Sampler” von SU ausgesucht, sie waren größer als die Waben aus der Stanze, aber bei solchen Mustern fällt das ja gar nicht auf. Und ich finde es immer ganz schön, wenn man dann nochmal einzelne Waben kreuz und quer verteilt. Die ausgestanzten Motive sind aus der Industrial-Serie von Studiolight, ich hab Gott sei Dank noch mehrere davon da und werde sicher noch einige Karten in der Richtung werkeln. Und ich hab mich riesig gefreut, als mein Sohn sagte, sein Freund hätte die Karte cool gefunden, solche Komplimente sind nicht die Regel bei 16-Jährigen..

Vintage für Männer

Typewriter Keys

Diese Karte mag ich ganz besonders gern, ich finde diese “Industrial”Serie von Studiolight einfach klasse für Herrenkarten oder auch für die Freunde meines Sohnes, für die es sehr schwer ist fertige Karten zu finden, meist sind sie entweder zu kindlich oder zu “erwachsen” bzw. langweilig. Und 3D-Motive für Herrenkarten gibt es leider nur wenige 🙁 .

Benutzt hab ich für die Karte einen Ausschneidebogen aus der Industrial-Serie, daraus sind die Werkzeuge, das Auto und die Zahl 29, die Zahnrad-Stanzen sind von JoyCrafts/Noor-Design (keine Ahnung, wo da der Unterschied ist zwischen den beiden Firmen); alle diese Teile hab ich mit Glossy Accents überzogen, weil sie sonst etwas “tot” ausgesehen hätten.

Das Stempelset mit den Buchstaben (die Typewriter Keys von JoyCrafts) hab ich ganz besonders in mein Herz geschlossen, damit kann man sich seine eigenen Texte/Grüße zusammensetzen und den Stempelabdruck dann mit einer Kreisstanze von 1,3 cm ausstanzen. Ich hab sie auf eine Frameworks-Stanze von Tim Holtz gesetzt, die hab ich einmal in hell- und einmal in dunkelbraun ausgestanzt, weil ich die Waben gern in zwei Farben haben wollte, so sieht es lebendiger aus. Das hieß dann, die hellen Waben durch die dunkleren auszutauschen und aufzukleben, die Buchstaben 10 Mal zu stempeln und auszustanzen (da gab es einigen Ausschuss, weil sie nicht genau in der Mitte waren) und dann noch mit 3D-Pads aufzukleben. Aber wenn man dann mit dem Ergebnis zufrieden ist, ist es okay.

Karte zum 25jährigen Dienstjubiläum

DSC03815

Ein Kollege meines Mannes wollte sein 25jähriges Dienstjubiläum mit den Kollegen feiern und es musste eine Karte her… Aber es gab keine “fertige”, die akzeptabel war für die Kollegin, die damit beauftragt war, und mein Mann hat dann angeregt, dass seine Frau doch sowas machen könnte und das hat sie dann auch 😉 , denn seine Frau macht sehr gern Herrenkarten, ich mag die typischen Farben (Natur-, Blau-, Braun- und Grüntöne) und auch die typischen Männermotive wie Fahrzeuge aller Art, Bäume, Zahnräder usw. Und ich finde, dieses Set von Stampin Up (Daydream Medaillons) eignet sich perfekt dafür, ich mag diese Ornament-Bordüren, man kann die Farben dem Anlass entsprechend wählen, in die Mitte einen Gruß setzen, ein ganz anderes passendes Stempelmotiv, Zahlen wie bei meiner Karte, einen Namen usw., da gibt es unendliche Möglichkeiten…
Für den Anlass fand ich die Farbkombi beige-braun sehr passend, in die Mitte hab ich dann die Jubiläumszahl gesetzt und an den linken Rand diese tolle Bordüre von Sizzix aus einem Set mit 4 sehr schönen Bordüren. Und ein paar Perlchen durften natürlich auch nicht fehlen… Die Zahlen sind von Memory Box, sie lassen sich alle einzeln ausstanzen und sind sehr leicht aus der Form zu lösen.