Folierte Schneeflocke in Gold

Eigentlich nimmt man Gold ja nicht für Schneeflocken, aber ich finde die Farbkombi Weiß und Gold einfach superedel und außerdem wollte ich die goldene Folie ausprobieren. Ja ich bin jetzt stolze Besitzerin einer Gopress & Foil-Maschine (ich konnte dem günstigen Angebot von Kai nicht widerstehen 🙂 ) und ich liebe sie, sie ist superleicht zu bedienen und ich finde diesen folierten Effekt sehr schön, vor allem für festliche Karten wie Hochzeiten, Jubiläen usw.

Wenn ihr sehen wollt, was man alles damit machen kann, seht euch am besten dieses Video von SimonSaysStamp an: https://www.youtube.com/watch?v=V0-ZoQh-HvE. Da werden alle Techniken sehr anschaulich erklärt.

Ich habe auf meiner Karte ein sogenanntes Hotfoil Stamp Die verwendet, also eigentlich sind es eher Stanzen, die extra für die Gopress & Foil entworfen wurden, man kann aber auch ganz normale Stanzen dafür verwenden, das wird mein nächstes Projekt. Gestern hab ich versucht zu embossen, aber die Ergebnisse waren nicht vorzeigbar, das Prägemuster hat sich leider nur teilweise auf die Karte übertragen. Da muss ich noch tüfteln, aber ich will das unbedingt können, weil der Effekt sehr schön ist. Auf dem oben verlinkten Video seht ihr auch sehr schöne Beispiele dazu.

Hier nochmal eine Detailaufnahme von der folierten Schneeflocke:

Als Hintergrund hab ich den goldenen Glanzkarton von Faltkarten verwendet mit einem Folder von Taylored Expressions, ich bin immer wieder begeistert davon, wie toll der Glanzkarton geprägt aussieht.

Jetzt kommt das verwendete Material:
Gopress & Foil-Maschine von Couture Creations
– Hotfoil Stamp Die “Snowflake” von Couture Creations
– Embossing Folder “Nordic Holiday” von Taylored Expressions
– Glanzkarton in Gold
Stitched Square Layers von Memory Box
– Stempel “Winterzauber” von Charlie & Paulchen
gestitchte Bannerstanze von Crealies über Irishteddy.

Winterwald mit Streifen

Ich bin immer wieder begeistert davon, wie toll das Streifenmuster beim Prägen des Wave-Papiers von Faltkarten herauskommt, und ich mag die Farbkombi Blau-Braun, ist auch einfach mal was anderes im Winter.

Bei so einem schönen Folder braucht man eigentlich nicht viel drumherum, aber einfach nur so lassen ist auch langweilig, deshalb hab ich in den Kreis noch eine Schneeflocke (Kulricke) gesetzt und das “Let it Snow” passte auch schön oben hin. Bei dieser Art Folder werden auch gleichzeitig Teile ausgeschnitten, davon gibt es noch viele andere schöne bei Faltkarten, vor allem die neuen für Winter und Weihnachten.

Ich habe folgende Produkte für diese Karte verwendet (alles von Faltkarten.com):
– Cardstock Wave-Sahara
– Cardstock Wave-Jeans
– Schneide- und Prägeschablone “Winterwald” von X-Cut
– Schneideschablone “Let it snow”
– Schneeflocke aus dem Kulricke-Set “Schneeflocken 4er
– Embellishments aus dem Fundus.

Langsam geht es auf den Herbst zu…

Ich freue mich, dass man wieder Herbstkarten machen kann, und dieser Folder (“Scattered Leaves” von Taylored Expressions) eignet sich perfekt dafür wegen der tiefen Prägung, die Blattmaserung kommt wunderbar heraus. Die andere Seite sieht auch sehr schön aus, da werde ich auch noch was mit machen.

Ich wollte nicht allzuviel verdecken, deshalb hab ich nur zwei Rauten mit Papieren aus dem Block “Floral Fusion” von First Edition ineinandergesetzt. Das Designpapier finde ich besonders schön für eine Herbstkarte, ansonsten ist es eher untypisch für den Block, der überwiegend florale Muster in lebhaften Farben enthält.

Die Buchstabenstanzen (“Alphabet Tiles” von Memory Box) hab ich zweimal ausgestanzt, um die Buchstaben in einer Kontrastfarbe einzusetzen, das ist Friemelsarbeit, aber macht viel her. Das Wort Herbst passte senkrecht genau herein 🙂 .

Materialliste:
– Embossing Folder “Scattered Leaves” von Taylored Expressions
– Paper Pad “Floral Fusion” von First Edition
– Cardstock Elfenbein und Struktur Caramel von Faltkarten.com
Alphabet Tiles von Memory Box
Rauten-Framelits von Crealies (über die Kreativtheke).

Herbst-Challenge

herbst-challenge

So, wir möchten von jetzt an regelmäßig Challenges organisieren vom Faltkarten-Designteam aus und für unsere Premiere haben wir das Thema Herbst ausgesucht, eines meiner Lieblingsthemen. Wenn ihr eure Werke einschickt, gibt es Gutscheine zu gewinnen. Die Bedingungen usw. findet ihr auf der FB-Seite von Faltkarten.
herbst-challenge-banner

Diesmal hab ich einen Prägefolder von X-Cut ausgewählt, mit Eichelblättern. Dabei bin ich genauso vorgegangen wie bei der Schablone vom letzten Blogbeitrag, also auch wieder die Blätter einzeln gewischt in den Faltkarten-Stempelfarben Gelb, Orange, Kraft Terracotta, Olivgrün und Bordeaux und dann auch die Flächen dazwischen in diesen Farben ganz leicht gewischt. Da ja nun ein Drittel der Karte von dem Pfeil verdeckt ist, hier nochmal der Folder komplett, damit ihr seht, dass ich nicht gemogelt hab beim Mittelteil 😉 :

herbst-challenge-detail

Ich arbeite sehr gern mit diesen Stupfpinseln, man kann aber natürlich auch ein ganz normales kleines Schwämmchen (Dauber) nehmen.

Das Blatt auf dem Mittelteil (aus dem Set “Vintage Leaves” von Stampin Up) hab ich mit Kraft Terracotta gestempelt und noch etwas mit Olivgrün nachgewischt, dann mit 3D-Pads aufgeklebt. Die Herbst-Stanze findet ihr bei den Kulricke-Neuheiten und die Schmucksteine sind wieder von Papermania, ihr findet sie bei Faltkarten unter Embellishments und dann unter Schmucksteinen, hier ist der Link zu den bronzefarbenenen:

Die verwendeten Cardstock-Farben sind Hellcreme, Kraft Terracotta und Kraft Grün (das sind halt die perfekten Herbstfarben).

Zum Schluss möchte ich euch noch auf ein tolles Video von Nellie Snellen aufmerksam machen mit 10 Techniken zum Arbeiten mit Prägefoldern, kurz, knapp und sehr gut verständlich dargestellt und zum Schluss noch als Highlight eine Gegenüberstellung der beiden Folderseiten, je nachdem ob man die erhobene oder die flache Seite einfärbt. Hier ist der Link dazu:

Jetzt hoffen wir auf eine rege Beteiligung bei unserer ersten Challenge 🙂 !