Lila muss nicht der letzte Versuch sein…

Faltkarten Tüte 2
Da ich ja jetzt schon mit dem Gift Box-Punch Board umgehen kann, hab ich mir direkt ein weiteres zugelegt, und zwar das Gift Bag Punch Board, das man jetzt auch bei Faltkarten bekommt. Wie immer brauchte ich mehrere Versuche, bis das Ergebnis einigermaßen vorzeigbar war, leider ist bei mir die Gehirnhälfte, die für das räumliche Denken verantwortlich ist, etwas unterentwickelt 🙁

Ich hab mich für die kleinste Größe S entschieden, dafür braucht man eine Papierbreite von 25.4 cm, um eine ca. 7 cm breite Tüte zu bekommen. Es gibt insgesamt 3 Größen. Die Länge kann man variieren zwischen 10,2 und 30,5 cm, dabei muss man immer die 3,2 cm für den Boden abziehen. Meine Tüte ist 15 cm lang, d.h. ich brauchte eine Papierlänge von 18,2 cm. Wenn man die Tüte länger macht als 19 cm, muss man die Falzlinien selbst verlängern, da das Board nicht lang genug ist, am besten mit einem Lineal daneben, damit man nicht abrutscht. Auch oben, wo das Dreieck ist, muss man die Linien mit dem Falzbein nachziehen.

Lila mag ich im Moment total gern, hier hab ich das neue Designer-Papier von Faltkarten mit Pünktchen in Flieder verwendet und die Faltkarten-Papiere “Lavendel” und “Violett“. Das Designerpapier hat eine Leinenstruktur und lässt sich super falzen, also perfekt für Verpackungen, und es gibt 7 verschiedene Designs (Sterne, Herzen usw.) in vielen verschiedenen Farben ( je 7 Bögen im Scrap-Format). Die Papiere, Stempelkissen und noch einiges andere gibt es bis Sonntag mit 20 % Rabatt, wenn man Mitglied in der Gruppe “Basteln? Nein hier wird gestempelt” ist und ein bestimmtes Kennwort eingibt.

Zum Dekorieren hab ich folgendes genommen:
ATC-Stanzen von Kulricke (einmal die mit den runden Ecken und innen die mit den Zacken)
Grußstempel von Rayher
mit einer Stanze aus dem SU-Set “Nostalgische Etiketten” (der Spruch passt perfekt da herein 🙂 )
Herzbordüre unten von Marianne Design
Kleines Herz -Stanze von SU (oben)
Faltkarten Tüte 1
Eigentlich dekoriert man ja nur eine Seite, aber ich hatte Lust auch die zweite zu verschönern und da heute ja Gott sei Dank mal wieder die Sonne scheint, hab ich eine Sommerseite mit Schmetterlingen gewerkelt. Dafür hab ich folgendes verwendet, außer den ATC-Stanzen:

– Designer-Papier von Faltkarten, diesmal die karierte Version
Stempelkissen “Lavendel” von Faltkarten
– Schmetterlings-Stempel von SU mit passenden Stanzen
– Schmetterlings-Framelits von X-Cut
– Stanzen “Hurra” und “Sommer” von Kulricke.

Dann hoffen wir mal, dass der Sommer jetzt wirklich wiederkommt, nur nicht zu heiß 🙂

2 Gedanken zu “Lila muss nicht der letzte Versuch sein…

    • Liebe Sylwia,
      danke für dein Kompliment! Es macht Spaß solche Verpackungen zu gestalten, auch wenn ich mich am Anfang immer schwer tue mit der Falzanleitung, aber die Übung macht´s!
      Ein schönes Wochenende wünsche ich dir,
      liebe Grüße,
      Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.