Im Decopatch-Fieber

Decopatch Organizer blau
Diese drehbare Utensilien-Box von VBS steht schon eine ganze Zeitlang bei mir herum, allmählich brauch ich aber echt etwas mehr Ordnung für meine Utensilien und deswegen hab ich sie jetzt fertiggestellt, und zwar mit der Shabby-Chic-Farbe “Antique Blue” von Faltkarten und Decopatch-Papier von VBS aus einem Set mit mehreren Papieren zum Thema Reisen.

Die Farbe deckt wunderbar; da der Untergrund aus hellem unbehandeltem Holz ist, reicht eine Schicht Farbe. Für die Außenseiten hab ich ein Schwämmchen genommen, die Innenflächen, zumindest die unteren Partien, muss man mit einem Pinsel streichen, das ist etwas tüftelig, aber muss halt sein.

Dann hab ich teilweise einzelne Motive aus dem Papier ausgeschnitten und auf einer Seite alles überlappend geklebt, diese Technik kann man wunderbar auch mit Kindern anwenden, man kann da nichts falsch machen, es sieht klasse aus und macht Spaß. Hier mal ein Foto von der “gepatchten” Seite:
Decopatch Organzer blau Detail
Man braucht halt Kleber unter und über dem Motiv, es gibt dafür einen speziellen Decopatch-Kleber bei VBS und auch einen speziellen Lack, ich hab aber den Klarlack genommen, der zu der Shabby Chic Farbe gehört, von dem Original-Decopatch-Lack brennen mir sehr schnell die Augen. Für drinnen braucht man nur eine Schicht Klarlack, für Objekte, die man draußen hinstellen will, z.B. Blumentöpfe, sollte man mindestens 3 Schichten auftragen, dann sind sie wasserfest und sehen jahrelang gut aus.

Ich wollte euch eigentlich auch noch meinen Blumentopf und meine Schachtel zeigen, die ich mit einem anderen Decopatch-Papier und der Farbe Blossom, einem wunderschönen Zartrosa, gemacht habe, aber mein Computer will die Fotos einfach nicht hochladen 🙁 .

Gießkanne aufgepimpt

Schon seit einiger Zeit denke ich jedesmal, wenn ich diese Gießkanne aus Zink auf meiner Fensterbank sehe, dass sie unbedingt aufgehübscht werden muss, das Decoupagepapier ist total verblichen durch die Sonne, es war mal rosa… Hier seht ihr mal die alte Version, nicht wirklich schön anzusehen oder?

Gießkanne vorher

Ich hab ja diese tollen Shabby-Chic-Farben von Faltkarten (vergleichbar mit den Chalky-Farben), entschieden hab ich mich für die Farbtöne Antique Blue und Antique Gold. In das Blau bin ich total verliebt, ich hab schon ein anderes Objekt mit der Farbe in Arbeit.

Was einfach klasse ist bei diesen Farben: sie decken perfekt! Mit einem Anstrich (ich mach das immer mit Schwämmchen) war das alte Decoupageppapier komplett verschwunden, nur ein paar Fältchen sind geblieben, aber das passt ja zum Vintage-Look 😉 . Nach einer Stunde Trockenzeit hab ich das Gold aufgetragen, aber nur partiell bzw. einen kleinen Klecks aufgetragen und dann mit dem Schwamm heruntergezogen, so dass das Blau noch durchschimmert. Dann hab ich aus dem Decopatch-Bogen (hab ich mal bei Hobbymade mitgenommen) einzelne Motive mit einer Pinzettenschere ausgeschnitten, Decopatch-Kleber drunter und drauf zum Fixieren und nach dem Trocknen das Ganze nochmal mit Decopatch-Lack überzogen, das gibt einen wunderschönen Glanz. Für drinnen reicht eine Schicht Lack, für draußen sollte man mindestens 3 Schichten Lack (immer zwischendurch gut trocknen lassen) auftragen, damit die Kanne wetterfest ist.

Man soll sich ja nicht selbst loben, aber die Kanne sieht so schön aus auf meiner Fensterbank, vor allem wenn die Sonne draufscheint, dann glänzt sie richtig 🙂 .

Hier der Rohling ohne Decopatch:
Gießkanne ohne Deko

Und hier die beiden unterschiedlich beklebten Flächen:
Gießkanne gepimpt 2
Gießkanne gepimpt 1

Mich würde mal interessieren, welche der beiden Flächen euch besser gefällt, ich mag die zweigeteilte mit den Blümchen in der Mitte lieber.

Und wenn ihr auch mal was mit Decopatch verschönern wollt: die größte Auswahl gibt es bei VBS, auch den Kleber und den Lack.