18 mit Aquarell-Hintergrund

Aquarell Karten-kunst

Gestern hat die liebe Sylwia Schreck in einem tollen Video gezeigt, wie man einen Aquarell-Hintergrund herstellt (hier ist der Link dazu) und da ich sowieso mal wieder eine Karte zum 18. Geburtstag brauchte, hab ich mich direkt drangesetzt und versucht das so hinzukriegen wie Sylwia, und was passierte? Ich hab alles so gemacht wie sie, nur statt der Stempelkissen von SU welche von Faltkarten genommen, das Papier mit Wasser eingesprüht und dann Stempelfarbe auf einen Acryblock verteilt, um sie mit dem Wassertankpinsel aufzunehmen und dann auf das Papier zu klecksen. Nur verlief die Farbe nicht so schön wie bei Sylwia, sondern ich hatte dicke fette rosa, blaue und gelbe Tropfen auf dem Papier! Da stand ich nun und wusste nicht weiter… Ich hab versucht, die Farbe mit einem Küchentuch abzunehmen, das ging wunderbar, aber die Farbe war bis auf kleine Farbschatten komplett weg 🙁 , naja eigentlich logisch… Dann fiel mir ein, dass Sylwia zwischen den Farbaufträgen immer alles mit einem Fön getrocknet hat, also hab ich meinen Embossing-Fön genommen (der normale Fön befand sich ein Stockwerk höher 😉 ) und hab meine Tropfen dann trockengefönt, dabei hat sich die Farbe wunderbar pastellig verteilt und es blieb ein kleiner farbiger Rand, außerdem hab ich die Farbe beim Fönen in alle Richtungen runterlaufen lassen, das macht mir immer besonderen Spaß. Diese Prozedur hab ich dann einige Male wiederholt, bis mir das Ergebnis gefiel, zum Schluss hab ich mit einem Stück Küchenrolle noch Stempelfarbe auf die freien Flächen getupft, damit alles bedeckt ist.

Das Ergebnis ist wirklich ganz anders als bei Sylwia, hat aber auch was oder? Probiert es doch einfach mal aus!

Ich habe die Aquarellfläche dann mit den Stitched Square Layers von Memory Box (erhältlich bei Faltkarten) ausgestanzt, der vertikale Gruß auf der linken Seite ist ein Stempel von Karten-Kunst (davon gibt es jetzt ganz viele Sets bei der Kreativtheke), die 18 ist aus dem Set “Soviele Jahre” von Stampin Up und der Spruch darunter von Kulricke.

Was ich noch verwendet habe:
– Stempelkissen in Aqua, Rosa und Gelb von Faltkarten
– Cardstock Struktur Aqua von Faltkarten
Aquarellpapier 210 g von Marabu (auch über Faltkarten)
– Aqua Painter von SU.

18. Geburtstag männlich

Kreativtheke Chevron

Ich mag den heutigen Tag, die Sonne scheint, es gab mein Lieblingsbrot endlich mal wieder beim Bäcker, in der Post der neueste Craft Stamper, was will man mehr?

Ich produziere im Moment Karten zum 18. Geburtstag auf Vorrat, für diese hier hab ich die Silberfolie einer Kaffee-Pad-Verpackung zum Prägen benutzt, jedesmal wenn ich die Verpackung aufmach, ärgere ich mich über diese Papierverschwendung und den Müllberg, den man damit produziert, das war uns bei der Anschaffung der Maschine nicht klar gewesen… Jedenfalls bin ich mit dem Prägeergebnis mehr als zufrieden, nur Ecken abrunden mit dem Punchboard ging nicht, das musste ich mit der Hand nachschneiden.

Die Farbkombi rot-schwarz-weiß oder auch mit Silber kombiniert mag ich sehr gern für Männerkarten, hier hab ich das Weihnachtsrot und das Kraft Saphirblau von Faltkarten benutzt.
Der Folder mit den Reifenspuren + Schneideschablone ist von Marianne Design, ich liebe diese Sets, weil man so schön mit den Stanzteilen spielen kann, die aus der Schneideschablone herausfallen. Ich hab sie in zwei Farben ausgestanzt, weil es mit dem Rot viel lebendiger aussieht.
Die Parkuhr-Schablone mit den passenden Stempeln ist von JoyCrafts, ich finde sie klasse zum 18. Geburtstag, aber auch für eine Glückwunschkarte zum bestandenen Führerschein. Man muss allerdings etwas tüfteln, damit die Stempel genau in die passenden kleinen Felder passen. Sowohl das Folder-Set als auch die Parkuhr mit Stempeln gibt es bei der Kreativtheke.

Die große 18 ist aus einem Set von Stampin Up.

Als nächstes gibt es dann wieder eine “weibliche” Karte zum 18. Geburtstag.

50 mit Sternen

Faltkarten ARnold

Eine etwas ausgefallene Farbkombi, aber ich mag´s, vor allem für Männer. Diesmal hab ich die Ink Sprays auf Dauerbackfolie gesprüht, dann Wasser drauf und das Ganze auf den normalen weißen Cardstock von Faltkarten gedrückt, das war eigentlich schon perfekt so, man musste die Farbe nur noch etwas mit dem Schwämmchen verteilen, damit es keine freien Flächen gab. Die Ränder hab ich mit dem Set “Timeless Textures” von Stampin Up bestempelt, der Stern oben rechts ist aus dem Set “Be the Star” von Stampin Up.

Der Sternenkranz mit der 50 in der Mitte ist aus dem Set “Jubiläum 1” von Efco, erhältlich bei der Kreativtheke, davon gibt es 2 Sets mit Jubiläumszahlen und sehr schönen Rahmen dazu, ich hab sie beide, auch weil sie sehr preisgünstig sind. Und vor allem ist eine 18 dabei, die fehlt bei den meisten Sets mit Jubiläumszahlen und ich brauch sie im Moment sehr oft.

Sonstiges Material:
– Ink Sprays in Türkis, Pazifikblau und Metallic Silber von Faltkarten
– Cardstock in Metallic Silber und Aqua, Tonpapier in Blau von Faltkarten
– Stempelkissen nachtblau von Faltkarten
– Stempelkissen Staz-on Midnight Blue für die besprühte Fläche
– Quadrat von den Stitched Square Layers (Memory Box), auch bei Faltkarten erhältlich
– Perlchen von Nellie Snellen.

Jonathan ist da!

Faltkarten Jonathan

Endlich gibt es mal wieder Nachwuchs in der Verwandtschaft, und dann noch männlichen, bevor es jemand falsch versteht: ich mach einfach lieber Karten mit Blau- als mit Rosatönen und blau-braun ist eine meiner Lieblings-Farbkombis für Männerkarten bzw. männliche Babys. Deshalb fand ich das Papier auch so klasse, es ist ein Block von First Edition (It´s a Boy) mit wunderschönen Papieren, gar nicht kitschig und die Hälfte davon beidseitig bedruckt, gekauft hab ich ihn in unserem Stempelladen in Leichlingen. Davon gibt es auch eine Mädchenversion in rosa. Die Sticker, die ich für die Karte benutzt hab, gehören auch dazu.

Die große Baby-Stanze ist von Nellie Snellen (Shape Dies Lene Design), ich hab sie letztes Jahr auf der Kreativwelt in Frankfurt direkt bei Nellie Snellen gekauft, finde sie aber in keinem Online-Shop, noch nicht einmal bei Nellie Snellen selbst. Ich finde sie wunderschön, aber man braucht die Metalladapterplatte und zusätzlich Wachspapier, um sie unfallfrei auszustanzen. Auf den Body hab ich noch ein kleines Kulricke -Herz gesetzt, ich brauch diese kleinen Spielereien 😉 .
Die Sticker am linken Rand fand ich im nachhinein nicht mehr so toll, aber sie gingen nicht mehr ab ohne Rückstände, egal, deswegen steht nichts still auf der Welt 🙂 .

Endlich hab ich jetzt auch mal eine große Auswahl an Kreisen, von Crealies gibt es 12 Kreise in einem Set zu einem sehr humanen Preis, man bekommt sie und auch noch viele andere Formen bei der Kreativtheke.

Ansonsten hab ich verwendet:
Cardstock hellblau von Faltkarten
– Cardstock Struktur Caramel von Faltkarten (passt genau zu den Autos)
– Dreiecke aus einem Stanzenset von Crealies
– “Alles Gute”-Stanze von Kulricke.

Sprühfarben mal orientalisch

Faltkarten Ink Spray orientalisch

Ich bin gerade voll im Sprüh- und Stencilfieber, am Freitag zu unserem Stemplertreff hab ich wieder alle Farben mitgenommen, der erste Versuch ist ziemlich daneben gegangen, da hatte ich den Vorschlag von Anne leider falsch verstanden ;-), aber dann kam mir die Idee diese geniale Schablone mal mit orientalischen Farben zu besprühen und jetzt bin ich so verliebt in das Ergebnis, dass ich mich entschieden habe die Karte als Wohnzimmerdeko zu nutzen, sie passt perfekt zu unseren Möbeln.

Die Schablone ist von Craft Emotions und nennt sich Fantasy Circle Pattern, das sieht ein bisschen aus wie Mandalas und die Farben erinnern mich an einen orientalischen Gewürzmarkt. Man bekommt diese Schablone und noch viele andere sehr schöne bei der Kreativtheke unter Mal- und Bastelschablonen, Mask Stencils, Craft Emotions.

Erst hab ich überlegt, eine Karte daraus zu machen, was allein schon wegen des A5-Formats etwas schwierig ist, aber alles was ich ausprobiert hab (Grußstempel, Sprüche usw.) sah einfach nicht aus und hat nur den Gesamteindruck zunichte gemacht. Ich hab dann Barbara konsultiert und sie hatte die geniale Idee einfach nur punktuell ein paar passende Perlchen o.ä. zu verteilen, das hab ich dann auch gemacht und die Karte noch mit Cardstock in Dunkelbraun gemattet.

Die verwendeten Sprühfarben sind die Ink Sprays von Faltkarten, und zwar die Farben Gelb, Altgold und Schoko (unter Farben im Inhaltsverzeichnis zu finden). Man muss immer aufpassen, dass man nicht zu fest aufdrückt und von möglichst weit oben sprüht, dann bekommt man diesen feinen Sprühnebel mit den kleinen Pünktchen, so sieht es am schönsten aus. Das sieht man hier nochmal im Detail:
Faltkarten Ink Spray DEtail

Und man sollte die Schablone unbedingt mit Washi Tape, Sprühkleber usw. fixieren, damit das Muster nicht verrutscht. Perfekt ist es hier auch nicht geworden, ein paar Stellen sind etwas verkleckst, aber ich finde das nicht schlimm, ist halt handgemacht 🙂 .

Als Hintergrundpapier hab ich das Mixed-Media-Papier von Marabu (auch über Faltkarten) benutzt, es ist 300 g schwer, so dass man auch mehrere Schichten übereinander sprühen kann, ohne dass es sich wellt, und es hat eine feine Struktur. Es macht Spaß damit zu arbeiten! Man findet es in der Rubrik “Blöcke, Art Journal, Ringbücher”.

Mein Computer verlinkt heute leider nichts, deshalb hab ich genau angegeben, wo man die verwendeten Materialien findet, sonst bitte einfach nochmal nachfragen 🙂 :

Für immer unvergessen…

Faltkarten Chandra Stem

Bei dieser Karte hab ich mir besonders viel Mühe gegeben, der Vater einer lieben Schulfreundin ist verstorben, ich bin in der Schulzeit zwei Jahre hintereinander mit ihr und ihren Eltern nach Mallorca geflogen, wir hatten dort immer eine sehr schöne Zeit und viel Spaß und sie waren auch nicht allzu streng mit uns 😉 . Winnie war immer gut gelaunt und durch nichts aus der Ruhe zu bringen, tja und jetzt ist er auf einmal nicht mehr unter uns 🙁 . Aber ich hab noch viele Fotos…

Die Farbkombi, die ich für meine Karte genommen hab (Struktur Naturell und STruktur Aubergine von Faltkarten), mag ich am liebsten für Trauerkarten, ich bin nicht so der Freund von Schwarz/Weiß/Grau. Die Memory-Box-Stanze “Chandra Stem” passt wunderbar für diesen Anlass, ganz glatt mochte ich den Untergrund aber nicht, dafür bot sich der Folder mit den Pusteblumen von Aurelie an. Kaufen kann man ihn bei der Kreativtheke, hier ist der Link:

Ansonsten hab ich verwendet:
Stempelkissen aubergine von Faltkarten
– Trio-Stanze “Elegante Ecken” von SU
– Spruchstempel aus dem Set “Herzliches Beileid” von SU
– weiße Pünktchen von SU.

Weiß und Gold

Hochzeitsmesse Goldhochzeit

Jetzt muss ich allmählich sehen, dass ich mal fertig werde mit den Blogbeiträgen für die Hochzeitskarten, wenn mein Computer bloß mitziehen würde, er stellt meine Geduld auf eine harte Probe… Morgen kommt jemand, der Ahnung davon hat, hoffentlich kriegt er das Ding wieder ans Laufen. Texte schreiben geht gut, aber Fotos und neue Seiten hochzuladen dauert Ewigkeiten.

Jetzt zu dieser Karte: Weiß und Gold ist eine sehr edle Farbkombi, finde ich, und passt sehr gut für eine Goldhochzeit. Als Hintergrund hab ich den Herzfolder von Marianne Design genommen (erhältlich bei der Kreativtheke, dazu gehört auch noch eine Schneideschablone), ausgeschnitten hab ich sie mit den “Stitched Square Layers” von Memory Box. Außerdem hab ich die Stanze “Chandra Stem” von Memory Box verwendet und die Mann/Frau-Stanze  (ich sag immer Pärchen-Stanze dazu 😉 ) von Kulricke. Der bzw. die Einladungsstempel sind aus dem neuen Stempelset “Jubiläum” von Kulricke.

Die Papiere sind beide von Faltkarten, einmal der normale weiße Cardstock und dann das Metallic Antik Gold. Ich wollte erst das Leinen Weiß nehmen, aber das hat mir überhaupt nicht gefallen zusammen.

Im Moment läuft gerade eine Rabattaktion bei Faltkarten, bis einschließlich Aschermittwoch gibt es 10 % auf Stanzen von Memory Box und von einigen anderen Firmen; wenn man einige wenige Bedingungen erfüllt, kann man eine tolle Memory-Box-Stanze gewinnen. Die genauen Bedingungen findet ihr auf der FB-Seite von Faltkarten “Creative Art by Sumico” bzw. in unserer Stemplergruppe “Basteln?Nein hier wird gestempelt”, normalerweise würde ich das alles verlinken, aber mein Computer ist gerade wieder bockig. Die meisten von euch haben es sicher schon gesehen.

Winterstimmung

Kreativtheke Amy Design

Diese Karte hab ich schon vor ein paar Wochen gemacht, in der Zeit, als unser Computer gestreikt hat, seitdem wartet sie auf den passenden Blogbeitrag 😉 Und jetzt wird es allmählich Zeit, bevor der Winter endgültig vorbei ist…

Seit langer Zeit hab ich mich mal wieder ans Colorieren gewagt, eigentlich mach ich das sehr gern und jedesmal wenn ich etwas coloriere, denke ich, ich sollte es öfter machen, aber meist siegt dann wieder meine Stanzensucht. Der Stempel mit dem Schlittschuhläufer hat es mir angetan, er ist von Amy Design und es gibt ihn bei der Kreativtheke. Ich hab wie immer mit Markerfarbe auf einem Acrylblock und Wassertankpinsel coloriert, damit klappt es am besten. Der Folder von Marianne Design passt sehr schön dazu und schreit geradezu nach Stickles (Eisblau hab ich dafür genommen). Stempel und 3D- Ausschneidemotive sind aus der Serie “Winter Memories” von Studiolight, das Papier (Hellblau und Rehbraun) sowie die Stempelfarbe (Kraft Braun) von Faltkarten.

25 Jahre in Rot-Silber

Hochzeitsmesse Silberhochzeit

Und weiter geht´s mit Karten zum Thema Hochzeit, diesmal kommt die Silberhochzeit dran, dafür bietet sich die Kombination Rot-Silber ja an. Mit einem schönen Folder kann man schnell eine Karte machen, vor allem mit dieser Art, wo die Prägung um die Ecke geht, da reicht ein schöner Spruch oder ein Stempelmotiv in der freien Ecke und fertig ist die Karte. Wie man hier gut sehen kann, kann man auch die neue Tonpapier-Qualität von Faltkarten wunderbar prägen, ohne dass etwas reißt. Und für Stanzteile auf der Karte reicht es allemal, so hat man viel mehr Papier fürs Geld. Gestempelt hab ich auf Weiß, rote Stempelfarbe sieht man nicht so gut auf Silber Metallic.

Folgendes Material hab ich für diese Karte benutzt:
Cardstock Silber Metallic von Faltkarten
Cardstock Leinen Weiß von Faltkarten
Tonpapier Weihnachtsrot von Faltkarten
Folder von Aurelie (Kreativtheke)
Stempelspruch von Knorr Prandell
Stempelkissen “Weihnachtsrot” von Faltkarten
– Glitzerperlchen von Efco.

Dazu passend hab ich noch ein einfaches Tischkärtchen gemacht (die gibt es in vielen Farben bei Faltkarten), wieder mit den Stitched Hearts von Memory Box und einem Spruch von Kulricke, das Set dazu finde ich nicht im Shop, ich denke mal, es ist gerade ausverkauft.

Hochzeitsmese Tischkarte

So mag ich 3D

KT Studiolight 3D

Früher waren 3D-Karten ja eher was für ältere Semester, aber diese 3D-Bögen von Studiolight finde ich einfach klasse, die Motive sind wunderschön und gar nicht kitschig 🙂 Erstanden hab ich die Bögen bei Glass Hobby Design, da gab es sie ganz günstig im Set bei einer Weihnachtsaktion. Und das Übereinanderkleben macht mir ehrlich gesagt richtig Spaß, das ist so eine beruhigende Tätigkeit so kurz vorm Schlafengehen…

Allzuviel Getüddel drumherum braucht man bei so einem Motiv nicht, das würde nur ablenken, aber ich hab eine Stanze gefunden, wo das Motiv perfekt reinpasst, sie ist zweiteilig und von Marianne Design. Es gibt sie schon etwas länger, aber bei der Kreativtheke ist sie noch erhältlich, siehe hier:

Der Spruch oben ist von Studiolight, könnt ihr ihn überhaupt lesen? Also er heißt “It´s lovely weather for a sleigh ride together with you”, tja sowas passiert, wenn man von unten hoch fotografiert 😉 Egal, jedenfalls gibt es die Stempelplatte mit dem Spruch auch bei der Kreativtheke, sie nennt sich “Sweet Winter Season” und es sind noch viele andere schöne Sprüche drauf, die für den ganzen Winter passen und nicht nur für Weihnachten.

Was fehlt jetzt noch? Ah ja diese coole Bordürenstanze mit den Wellen oben, das ist eine der neuen Edging Dies von Nellie Snellen, ich hab sie auf der Kreativwelt direkt bei Nellie Snellen erstanden, da kann man tolle Effekte mit erzielen.