Es glänzt bei Faltkarten

 

faltkarten-kupferfolie-folder

Viele von euch haben sicher schon die Werbung für die neue Glanzfolie von Faltkarten gesehen, ich durfte die Kupferfolie testen und bin begeistert! Ich musste sie einfach als erstes prägen, und zwar mit einem Folder, den ich noch nie benutzt habe und den ich einfach perfekt dafür fand, weil er so edel mit diesem Papier aussieht, vor allem auf Schwarz. Erst hab ich überlegt, ob ich noch irgendwas zusätzlich draufmache, aber es sah alles nicht aus und hätte nur den Gesamteindruck kaputtgemacht, deshalb hab ich es gelassen. Diese Folie (sie ist 300 g schwer) eignet sich besonders gut für feierliche Anlässe und da sie beidseitig beschichtet ist, kann man sie auch wunderbar für Fensterbilder (Sterne usw.) benutzen. Es gibt sie auch in Silber, Gold und Edel-Rot, da bieten sich die entsprechenden Hochzeiten natürlich an.

faltkarten-kupferfolie-karte
Hier seht ihr noch ein anderes Beispiel, und zwar kombiniert mit Dunkelgrün, für den 82. Geburtstag von meinem lieben Papa (das ist ja wohl auch ein festlicher Anlass 🙂 ). Ihr seht, auch Buchstaben und Zahlen sehen superedel aus mit dieser Folie. Den Folder kann man hier nicht so gut erkennen, ich zeig die Vorderseite hier nochmal:
faltkarten-poinsettia-folder

Nachfolgend findet ihr das verwendete Material:
1. Für die obere Karte:
Glanzfolie in Kupfer (die anderen 3 Farben findet ihr bei den Neuheiten)
– Farbkarton in Metallic Anthrazit 
– Prägefolder “Stars over the city” von Sheena Douglass.

Für die Karte zum 82. Geburtstag:
– Cardstock Dunkelgrün und Metallic Cognac
– Prägefolder “Weihnachtsstern-Muster” von X-Cut
– Memory-Box-Stanze “Herzlichen Glückwunsch
“zum”-Stanze von Kulricke (ich hab jetzt mal einfach das neue Viererset verlinkt, meine ist aus dem älteren Zweierset, das es bei Faltkarten nicht mehr gibt)
– Stanze “Geburtstag” von Kulricke
– die Zahl 82 ist von Stampin Up, aus dem Set “Soviele Jahre”.

Dann hoffe ich, dass ihr auch alle so begeistert seid von dem neuen Glanzkarton, probiert es einfach mal aus, im Moment ist er ja noch reduziert! Kupfer ist meine absolute Lieblingsfarbe, ist ja auch sehr angesagt diesen Winter.

In den Himmel geschrieben…

Faltkarten Skywriting

Ihr kennt das sicher, dass man neue Schätze sofort ausprobieren muss, ich hab mich sofort in diesen tollen neuen Schattenstempel von Memory Box verliebt (er nennt sich “Skywriting”), für diese Art Stempel braucht man nur einen Hintergrund mit Sprühfarben, Bister oder auch gewischt und sonst ganz wenig drumherum und trotzdem macht es etwas her. Es gibt auch noch eine ganze Menge andere neue Stempel von Memory Box bei Faltkarten.

Für diesen Hintergrund hab ich die neuen Sprühfarben bzw. Ink Sprays von Faltkarten eingeweiht, und zwar die Farbtöne Rosa, Lindgrün und Caramel. Dabei hab ich wieder mit Dauerbackfolie gearbeitet, also die Farben aufgesprüht, dann Wasser und dann das Keramikpapier (300 g) einfach draufgeklatscht und so lange hin- und hergeschoben, bis überall Farbe war, an manchen Stellen auch noch etwas nachgesprüht. Das Caramel kann man nur erahnen, aber es ist da; wie sich die Farben verteilen, kann man nicht beeinflussen, das ist ja gerade das Interessante an dieser Technik. Wichtig ist, dass man von ziemlich weit oben sprüht, dann bekommt man diesen feinen Sprühnebel, das sieht am schönsten aus. Das muss man allerdings etwas üben. Vor dem Stempeln hab ich den Hintergrund trockengeföhnt.

Das schöne Baummotiv hab ich mit Memento Tuxedo Black gestempelt, ebenso den Spruch bzw. es war mal ein Spruch, ich hab die Wörter einzeln ausgeschnitten, als Ganzes sah es nicht so schön aus. Bei mir dauert es immer, bis ich den passenden Spruch finde, da bin ich sehr eigenwillig und kann mich sehr lange damit aufhalten 😉 . Der Spruch bzw. die aneinandergereihten Worte sind aus einem Set von Sheena Douglass, es heißt Ancient Arches, das muss ich auch unbedingt mal in Angriff nehmen.

Der verwendete Cardstock ist das neue Struktur Rosa von Faltkarten, es ist bis Montag um 10 % reduziert im 12×12-Format.