Herbst-Challenge

herbst-challenge

So, wir möchten von jetzt an regelmäßig Challenges organisieren vom Faltkarten-Designteam aus und für unsere Premiere haben wir das Thema Herbst ausgesucht, eines meiner Lieblingsthemen. Wenn ihr eure Werke einschickt, gibt es Gutscheine zu gewinnen. Die Bedingungen usw. findet ihr auf der FB-Seite von Faltkarten.
herbst-challenge-banner

Diesmal hab ich einen Prägefolder von X-Cut ausgewählt, mit Eichelblättern. Dabei bin ich genauso vorgegangen wie bei der Schablone vom letzten Blogbeitrag, also auch wieder die Blätter einzeln gewischt in den Faltkarten-Stempelfarben Gelb, Orange, Kraft Terracotta, Olivgrün und Bordeaux und dann auch die Flächen dazwischen in diesen Farben ganz leicht gewischt. Da ja nun ein Drittel der Karte von dem Pfeil verdeckt ist, hier nochmal der Folder komplett, damit ihr seht, dass ich nicht gemogelt hab beim Mittelteil 😉 :

herbst-challenge-detail

Ich arbeite sehr gern mit diesen Stupfpinseln, man kann aber natürlich auch ein ganz normales kleines Schwämmchen (Dauber) nehmen.

Das Blatt auf dem Mittelteil (aus dem Set “Vintage Leaves” von Stampin Up) hab ich mit Kraft Terracotta gestempelt und noch etwas mit Olivgrün nachgewischt, dann mit 3D-Pads aufgeklebt. Die Herbst-Stanze findet ihr bei den Kulricke-Neuheiten und die Schmucksteine sind wieder von Papermania, ihr findet sie bei Faltkarten unter Embellishments und dann unter Schmucksteinen, hier ist der Link zu den bronzefarbenenen:

Die verwendeten Cardstock-Farben sind Hellcreme, Kraft Terracotta und Kraft Grün (das sind halt die perfekten Herbstfarben).

Zum Schluss möchte ich euch noch auf ein tolles Video von Nellie Snellen aufmerksam machen mit 10 Techniken zum Arbeiten mit Prägefoldern, kurz, knapp und sehr gut verständlich dargestellt und zum Schluss noch als Highlight eine Gegenüberstellung der beiden Folderseiten, je nachdem ob man die erhobene oder die flache Seite einfärbt. Hier ist der Link dazu:

Jetzt hoffen wir auf eine rege Beteiligung bei unserer ersten Challenge 🙂 !

Blättertanz

faltkarten-blaettertanz

Das ist irgendwie ein ganz fremdes Gefühl, nach mehr als 4 Wochen mal wieder einen Blogbeitrag zu schreiben… Diese Karte ist schon länger fertig, ich hab sie als Messemuster fürs Stempelmekka gemacht, aber den Blogbeitrag hab ich leider nicht mehr geschafft vor dem Krankenhausaufenthalt. Egal, der Herbst ist ja noch in vollem Gange und so passt sie noch gut.

Als Hintergrund hab ich eine Schablone von Memory Box genommen mit dem Namen “Falling Maple”, ihr findet sie hier. Ich hab die Blätter einzeln gewischt mit einem kleinen Stupfpinsel, dabei den ersten Farbauftrag auf Schmierpapier, damit die Färbung schön dezent ist. Zum Teil hab ich auch mehrere Farben auf einem Blatt verwischt, z.B. oben gelb und unten Kraft Terracotta, das wirkt dann viel lebendiger. Oder ich habe auf eine helle Farbe eine dunklere aufgetupft. Verwendet hab ich folgende Stempelfarben von Faltkarten: Gelb, Orange, Kraft Terracotta und Olivgrün. Man sollte die Farben auch immer nur ganz leicht auftupfen, mit möglichst wenig Druck.

Für den Herbst-Spruch (aus dem Stempelset “Blättertanz” von Stampin Up, schon älteren Datums) hab ich Kraft Terracotta als Stempelfarbe benutzt und etwas Gelb zum Schattieren. Die goldenen Schmucksteine sind von Papermania, ich hab mich damals bei der Aktion ordentlich damit eingedeckt, sie sind preisgünstig und kleben richtig gut. Hier ist der Link dazu.

An Papieren hab ich die Farben Hellcreme, Kraft Terracotta und Kraft Grün verwendet, auch alle von Faltkarten.

18 in Blau-Gold

Faltkarten X-Cut 18

Es wird nie ein Ende nehmen mit den 18. Geburtstagen, eine weitere ist schon fertig, für nächste Woche ist auch eine fällig, naja aber kaufen tun wir ja keine, es gibt auch nicht viel Gescheites fertig zu kaufen, da haben wir ja schon unseren Stolz 😉

Diesmal hab ich mich für eine einfache Variante entschieden, ich liebe die Farbkombi Blau-Gold, die hat sowas Edles und ist geschlechtsneutral, es feiern nämlich wie so oft Männlein und Weiblein zusammen. Der Folder ist von X-Cut, ich mag den, weil er sowas Mittelalterliches hat und in der Mitte viel Platz (8 cm Durchmesser) für Stanzteile oder auch einen andersfarbigen Kreis mit Stempelmotiv. Die geprägte Außenseite und die Ecken hab ich leicht gewischt mit Stempelfarbe in Nachtblau (dabei nehme ich immer den zweiten Abdruck, der erste ist mir zu intensiv) und ein paar Glitzersteine dürfen natürlich auch nicht fehlen, diese hier von Docrafts (s. unten in der Materialliste) funkeln besonders schön, kleben supergut und sind noch günstig dazu 🙂 .

Materialliste:
– Cardstock Kraft Saphirblau von Faltkarten
– Cardstock Metallic Antik Gold von Faltkarten
– Folder “Goldrahmen rund” von X-Cut
– Stempelkissen Nachtblau von Faltkarten
– Stanze “Viel Glück” von Kulricke
Selbstklebende Schmucksteine in Regenbogenfarben von Docrafts
– 18 von SU
– Eckstanze oben links von Die-namics.

Herbstliche Glückwünsche

Faltkarten MB Herbst

Endlich ist es wieder Zeit für Herbstkarten und dafür eignet sich das farbige Kraftpapier von Faltkarten einfach perfekt. Für diese Karte hab ich die Farbtöne “Kraft Grün” und “Kraft Terracotta” verwendet, außerdem von Memory Box das Stanzenset “Stitched Pumpkins” und die Stanze “Herzlichen Glückwunsch”.

Die Stempel sind alle von Stampin Up, oben aus dem Set “Vintage Leaves” und die Stempel unten (auch das Kürbis-Gesicht 😉 ) aus dem Set “Holiday Home” (nicht mehr erhältlich). Die Blätter im oberen Teil hab ich extra nur ganz dezent gestempelt (Stempelfarben Kraft Terracotta und Olivgrün), ich mag das so als Hintergrund. Unten hab ich die Stempelfarbe nachtblau von Faltkarten benutzt.

18 männlich ganz klassisch

Faltkarten Herrenkarte 18

Eigentlich hatte ich gedacht, das Thema 18. Geburtstag sei abgeschlossen, aber nein, gestern wurde wieder jemand 18 und dann noch ein männliches Wesen, eine weibliche Version hatte ich noch auf Lager… Also dann hoch ins Bastelzimmer – Gott sei Dank kann ich es ja jetzt wieder betreten, an den heißen Tagen wäre ich da oben erstickt – und das neue Faltkarten-Papier eingeweiht, diese Farbkombi Kraft Braun mit Schwarz ist einfach perfekt für klassische Herrenkarten und mein Sohn hat es auch genehmigt.

Da ich kein Kraft Braun mehr hier hatte (die Rückseiten waren mir zu schade), hab ich nach anderen Papieren zum Kombinieren gesucht, entschieden hab ich mich für Struktur Caramel und Struktur Naturell als Basiskarte, ich finde das passt super zusammen. Nach dem Schema kann man sich gut einen Vorrat an Karten zulegen, der obere Teil geprägt oder auch bestempelt, unten das gemusterte Papier, ein Band dazwischen und ein Stanzteil mit Stempel drauf, fertig ist die Karte! Wobei dieser Folder besonders praktisch ist, weil die Geburtstagsgrüße schon drauf sind.

Hier das gesamte verwendete Material:
Kraftpapier in Schwarz von Faltkarten (im Moment noch um 20 % reduziert)
– Cardstock Struktur Caramel von Faltkarten
– Cardstock Struktur Naturell von Faltkarten
– Stempelkissen Caramel von Faltkarten
Folder “Birthday” von Taylored Expressions (über die Kreativtheke)
– die 18 (Stempel + Stanze) ist aus dem Set “Soviele Jahre” von SU
Kreisstanze von Crealies (auch Kreativtheke) aus einem Set mit 12 Kreisstanzen.

Ein paar Vitamine gefällig?

Faltkarten Obstpapier

Bei Faltkarten gibt es ja jetzt das neue Sommerpapier, seit gestern auch noch in einer anderen sehr schönen Farbkombi, nämlich Lavendel, Violett und Struktur Lindgrün (hier ist der Link). Ich hab mir mal das Obstpapier herausgepickt, das lässt sich wunderbar mit meiner Apfelstanze von Marianne Design kombinieren, die gehört eigentlich zu dem Set mit der Seerose.

Daraus hab ich eine Gute-Besserungs-Karte gemacht, die finde ich immer relativ schwierig, ich hab sonst nicht viel Material dazu. Die Spruchstanze “Gute Besserung” ist von Crealies, sie besteht aus 2 Teilen, so dass man die beiden Wörter schön verteilen kann. Außerdem lässt sie sich super ohne Hilfsmittel ausstanzen und ist sehr preiswert.

Den Spruch hab ich mir selbst zusammengesetzt aus einem neuen Set von SU, dem Labeler Alphabet, alles Einzelbuchstabenstempel, ich hab die einzelnen Wörter jeweils zusammen ausgeschnitten, das dauert, aber erspart manchen Spruchstempel und sieht auch noch klasse aus.

Das Zickzackmuster gehört auch zu dem Sommerpapier-Set. Ihr bekommt das Papier vorerst noch mit 20 % Rabatt, da lassen sich herrliche Sommerkarten draus machen und es gibt auch noch passendes Unipapier dazu.

Materialliste:
Designpapier “Summer Feeling” von Faltkarten
– Cardstock Struktur Pink von Faltkarten
– Cardstock Struktur Lindgrün von Faltkarten
Stempelkissen in Pink von Faltkarten
Stanzenset “Waterlily” von Marianne Design (Kreativtheke)
Spruchstanze “Gute Besserung” von Crealies (auch Kreativtheke).

In dem Teelichtbogen hinter der Karte (ist mit Serviettenmotiven beklebt) sind genau die gleichen Farben, hat schon was für sich wenn man soviel Dekozeug hat, auch wenn ich dadurch ständig Platzprobleme hab 😉 .

Kunterbunte Karte zum 18. Geburtstag

Faltkarten 18. Geburtstag kunterbunt

Es gibt ja einige die meinen, Stampin-Up-Karten sehen alle gleich oder zumindest ähnlich aus, daher kam mir die Idee, mal das Gegenteil zu beweisen und eine ganz andere SU-Karte zu machen, und zwar mit kunterbuntem selbstgemachten Hintergrund und den Sets “Happy Watercolor”, “Work of Art” und “Kinda Eclectic” (daraus sind die beschrifteten Punkte am Rand). Einfach kreuz und quer, bis das Papier voll ist, das macht Spaß 🙂 . Ebenfalls von Stampin Up ist die 18 (aus dem Set “Soviele Jahre”) und die Tag-Stanze (Gewellter Anhänger). Die Hashtag-Party-Stempel sind von Kulricke, ich finde, sie passen gut für Jugendliche, das wurde sogar von meinem Sohn lobend erwähnt und das passiert nicht so oft 😉 . Man bekommt sie auch bei Faltkarten.

Die Eckstanzen gehören zu den Photo Corners von Die-namics, die bunten Punkte sind ebenfalls von SU.

Papier und Stempelfarben sind von Faltkarten, und zwar die Papiere Metallic Mandarine, Blau, Pistazie und Sonnengelb, Stempelfarben: Orange, Pistazie und Nachtblau. Außer Metallic Mandarine bekommt man die o.g. Papierfarben alle auch als Tonpapier, auch die neuen Pastelltöne sind jetzt als Tonpapiere erhältlich, das reicht meist völlig aus für alles, was auf die Grundkarte geklebt wird und man bekommt mehr Papier fürs Geld.

18 mit Aquarell-Hintergrund

Aquarell Karten-kunst

Gestern hat die liebe Sylwia Schreck in einem tollen Video gezeigt, wie man einen Aquarell-Hintergrund herstellt (hier ist der Link dazu) und da ich sowieso mal wieder eine Karte zum 18. Geburtstag brauchte, hab ich mich direkt drangesetzt und versucht das so hinzukriegen wie Sylwia, und was passierte? Ich hab alles so gemacht wie sie, nur statt der Stempelkissen von SU welche von Faltkarten genommen, das Papier mit Wasser eingesprüht und dann Stempelfarbe auf einen Acryblock verteilt, um sie mit dem Wassertankpinsel aufzunehmen und dann auf das Papier zu klecksen. Nur verlief die Farbe nicht so schön wie bei Sylwia, sondern ich hatte dicke fette rosa, blaue und gelbe Tropfen auf dem Papier! Da stand ich nun und wusste nicht weiter… Ich hab versucht, die Farbe mit einem Küchentuch abzunehmen, das ging wunderbar, aber die Farbe war bis auf kleine Farbschatten komplett weg 🙁 , naja eigentlich logisch… Dann fiel mir ein, dass Sylwia zwischen den Farbaufträgen immer alles mit einem Fön getrocknet hat, also hab ich meinen Embossing-Fön genommen (der normale Fön befand sich ein Stockwerk höher 😉 ) und hab meine Tropfen dann trockengefönt, dabei hat sich die Farbe wunderbar pastellig verteilt und es blieb ein kleiner farbiger Rand, außerdem hab ich die Farbe beim Fönen in alle Richtungen runterlaufen lassen, das macht mir immer besonderen Spaß. Diese Prozedur hab ich dann einige Male wiederholt, bis mir das Ergebnis gefiel, zum Schluss hab ich mit einem Stück Küchenrolle noch Stempelfarbe auf die freien Flächen getupft, damit alles bedeckt ist.

Das Ergebnis ist wirklich ganz anders als bei Sylwia, hat aber auch was oder? Probiert es doch einfach mal aus!

Ich habe die Aquarellfläche dann mit den Stitched Square Layers von Memory Box (erhältlich bei Faltkarten) ausgestanzt, der vertikale Gruß auf der linken Seite ist ein Stempel von Karten-Kunst (davon gibt es jetzt ganz viele Sets bei der Kreativtheke), die 18 ist aus dem Set “Soviele Jahre” von Stampin Up und der Spruch darunter von Kulricke.

Was ich noch verwendet habe:
– Stempelkissen in Aqua, Rosa und Gelb von Faltkarten
– Cardstock Struktur Aqua von Faltkarten
Aquarellpapier 210 g von Marabu (auch über Faltkarten)
– Aqua Painter von SU.

Muttertags-Bloghop Faltkarten

Faltkarten Bloghop Muttertag
So jetzt kommt unser zweiter Bloghop, wir hoffen, dass diesmal alles gutgeht, ich hab extra nachgeguckt, ob die Kommentar-Funktion noch da ist, die war ja beim ersten Bloghop verschwunden und hat einiges an Chaos ausgelöst, das wir Gott sei Dank noch rechtzeitig beheben konnten.

Auch wenn es draußen im Moment so gar nicht danach aussieht, denkt man beim Muttertag ja immer an Frühling, deshalb hab ich mich für die Memory-Box-Tulpen entschieden (Stitched Tulips), diese Stanze wird direkt in das Papier hineingestanzt. Für die grünen Blätter hab ich sie ein zweites Mal ausgestanzt, in die dafür vorgesehenen Hohlräume etwas Kleber verteilt und dann die Stanzteile eingeklebt, das geht leichter als die kleinen Blätter direkt zu bekleben. Die Blütenausschnitte hab ich innen noch etwas nachcoloriert mit einem SU-Marker, damit sie etwas lebendiger aussehen. Und da beim Ausstanzen in Grün auch noch grüne Blüten rauskamen, hab ich die Ecken rechts damit dekoriert.

Die 3D-mäßig aufgeklebten Herzen (Stitched Heart Layers von Memory Box) könnt ihr diesmal gewinnen, wenn ihr bei jedem von uns bis einschließlich Montag, den 2. Mai 2016, einen Kommentar hinterlasst, und auch noch ein paar andere schöne Dinge dazu. Hier könnt ihr sie sehen:
Bloghop Muttertag 2

Das Stanzteil mit der Tulpe ist mit Sprühfarben von Faltkarten besprüht (rosa und lindgrün), auf dem 300 g schweren Keramikpapier. Um einen schön zarten Hintergrund zu erzeugen, hab ich die Farben einigermaßen gleichmäßig auf das Papier gesprüht, anschließend etwas Wasser zum Verdünnen und dann nach einer kurzen Wartezeit (höchstens 1 Minute) mit Küchenpapier die Farbe wieder abgetupft; das hab ich mindestens dreimal gemacht, bis ich zufrieden war mit dem Ergebnis. Die kleinen Punkte entstehen, wenn man den Deckel der Sprühflaschen abmacht und mit den Fingern seitlich gegen das Röhrchen schnippt. Wenn man das mit Wasser macht, erhält man weiße Pünktchen. Hier nochmal eine Detailaufnahme von dem Sprühmuster:
Faltkarten MUttertag Detail

Jetzt noch die übrigen Materialien:
– Cardstock Struktur Rosa, Struktur Hellgrün (für die bestempelten Stanzteile) und Pistazie von Faltkarten
– Stempelkissen Pistazie von Faltkarten
– Spruchstempel aus dem Set “Du bist” von SU.

So jetzt bleibt mir nur noch euch viel Spaß beim Durchhoppeln zu wünschen, hoffentlich findet ihr bei uns viele Anregungen für den Muttertag. Und viel Glück wünsch ich euch natürlich auch! Weiter geht es in der folgenden Reihenfolge:

2. Tina: http://paperplotterlottas-craftchaos.blogspot.de/2016/04/faltkarten-designteam-muttertags-faltkarten-designteam-muttertags-blog.html
3. Maja:
http://art-of-schwarzesbunt.blogspot.de/2016/04/faltkarten-designteam-muttertags-blog.html
4. Iris: http://kreativebastelideen.blogspot.com/2016/04/faltkarten-designteam-muttertags-blog.html
5. Dagmar: http://stempeltatze.blogspot.de/2016/04/faltkarten-blog-hop-2-muttertag.htmlspot.de/2016/04/faltkarten-blog-hop-2-muttertag.html

18 weiblich in Blau-Lila

Faltkarten 18 weiblich

Sind sie nicht wunderschön, diese Blau-Lila-Töne? Ich hab wieder mit den Art Crayons gearbeitet, dieses Mal auf Aquarellpapier, die Technik mit den Feuchttüchern (s. früherer Beitrag “Rock Star”) hat damit leider nicht so gut funktioniert, das Papier war nachher an vielen Stellen aufgerubbelt und die Farben lassen sich nicht so gut verteilen wie auf Keramikpapier. Deshalb hab ich es anders gemacht, und zwar so: ich hab wieder Flächen mit den 4 Farben aus dem Set auf Aquarellpapier gemalt, diesmal aber nur mit ganz wenig Wasser verwischt und dann die Innenflächen der Schablone mit den Fingern und mehreren Farben in einem Feld eingefärbt. Das dauert, war aber eine sehr schöne Beschäftigung für unser Stemplertreffen und hat Spaß gemacht. Die Sechsecke sind auch nicht überall als solche zu erkennen, aber mir gefällt es trotzdem.

Zum Thema Sechsecke hab ich die Frameworks von Tim Holtz wieder ausgebuddelt, der große Hype darum ist längst vorbei, aber hier passt die Stanze perfekt. Die Smileys innerhalb der Sechsecke sind aus einem Set von Bo Bunny, das ich auf der Creativa bei Scrapbook Forever gekauft habe.

Der Stempel “Endlich 18” ist aus dem Set “Geburtstagspost” von JM Creation.

Hier nochmal die genauen Materialien:
Art Crayons-Set “Blue Ocean” (Faltkarten)
– Cardstock Violett von Faltkarten
Stencil-Schablone “Chicken Wire” von Memory Box (Faltkarten)
Aquarellpapier von Marabu
– Perlchen von Nellie Snellen
– Schmetterlings-Stempel aus dem Set “Papillon Potpourri” + passende Stanze von Stampin Up.

Gestempelt hab ich mit der Distress-Farbe Blueprint Sketch.